Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Mexiko - 30. Oktober 2015 xpb
Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Mexiko - 30. Oktober 2015
Daniel Ricciardo - Red Bull - Formel 1 - GP Mexiko - 30. Oktober 2015
Sebastian Vettel - Ferrari - Formel 1 - GP Mexiko - 30. Oktober 2015
Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Mexiko - 30. Oktober 2015 73 Bilder

GP Mexiko 2015 (Ergebnis Training 2)

Rosberg hält Red Bull in Schach

Nico Rosberg hat sich die Tagesbestzeit in Mexiko gesichert. Auf der schnellen Strecke konnte sich der Deutsche knapp gegen die beiden Red Bull durchsetzen. Weltmeister Lewis Hamilton landete nur auf Rang 4. Max Verstappen, der in der ersten Session Bestzeit fuhr, krachte nach 2 Runden in die Banden.

Bekommt Mercedes wieder Konkurrenz? Im Freien Training zum GP Mexiko am Freitag (30.10.2015) präsentierten sich die Silberpfeile längst nicht so dominant wie gewohnt. Allerdings waren die Bedingungen in der zweiten Session nach wie vor schwierig. Alle Piloten klagten über den mangelnden Grip auf dem frischen Asphalt.

Zwischendurch tröpfelte es auch noch immer mal wieder aus den grauen Wolken. Die Piloten hatten sichtbar Probleme, die wechselnden Griplevel einzuschätzen. Wie schon in der ersten Sitzung bekamen die Zuschauer einige Drifts und Ausrutscher geboten.

Verstappen kracht in die Bande

Für das erste Highlight sorgte Max Verstappen. Der Holländer, der in der Früh noch die Bestzeit gefahren war, knallte mit seinem Toro Rosso im Ausgang aus dem Baseball-Stadion in die Bande. Die Sitzung musste für einige Minuten unterbrochen werden. Mit abgeknickter Vorderradaufhängung war der Spaß für den Rookie frühzeitig beendet.

"Der Tag hat gut angefangen. Aber im zweiten Training waren wohl die Reifen etwas kalt und ich nicht ganz konzentriert", gab der 18-Jährige zu. "Dabei wollte ich gar keine schnelle Runde fahren. Ich war noch dabei, die Reifen aufzuwärmen." Auf Longruns oder Quali-Simulationen auf den weichen Reifen musste Verstappen verzichten. "Ich sehe darin kein großes Problem. Das erste Training hat gezeigt, dass wir konkurrenzfähig sind."

Für den zweiten Aufreger sorgte Valtteri Bottas, der beim Anbremsen der ersten Kurve die Kontrolle über sein Auto verlor. "Die Strömung am Heckflügel ist abgerissen, als sich der Heckflügel wieder geschlossen hatte", erklärte der Pilot den Highspeed-Dreher mit Bandenberührung. Bottas kam dabei noch glimpflich davon. Ohne Frontflügel konnte er zurück an die Box rollen.

Rosberg fährt Trainingsbestzeit in Mexiko

Nico Rosberg kam ohne großes Drama durch die Session. Der Deutsche drehte in 1:21.531 Minuten die schnellste Runde am Nachmittag. Die Bestzeit kam erst in der zweiten schnellen Runde zustande. "Es hat Spaß gemacht, eine neue Strecke zu lernen. Es erinnert mich mit den engen Kurven an einen Go-Kart-Kurs. Das war ein guter Start für mich", zeigte sich Rosberg zufrieden.

Teamkollege Lewis Hamilton landete mit gut 4 Zehntel Rückstand ausnahmsweise nur auf Rang 4. Mitten ins Silberpfeil-Sandwich schob sich noch das Red Bull-Duo. Daniil Kvyat verpasste die Bestzeit nur um 24 Hundertstel. Daniel Ricciardo landete eine weitere Zehntel dahinter auf Position 3. Es sieht so aus, als würde Mercedes Konkurrenz bekommen.

"Alle Kurven hier liegen uns", freute sich Ricciardo. "Nur die Geraden bereiten uns Probleme. Mal sehen, wie das morgen ausgeht." Die beiden Ferrari waren am Freitag zwar nur dritte Kraft, aber Sebastian Vettel lag mit 45 Hundertstel Rückstand auch nicht weit entfernt von Mercedes.

Perez lässt Mexiko-Fans noch nicht jubeln

Überraschend weit vorne landeten die beiden McLaren-Piloten. Hinter Bottas auf Rang 7 kamen sowohl Fernando Alonso als auch Jenson Button locker in die Top Ten. Allerdings müssen beide das Rennen von hinten starten. Wegen Motorwechseln setzt es deftige Startplatzstrafen.

Für die mexikanischen Fans gab es am Freitag noch nichts zu feiern. Sergio Perez landete nur auf Platz 15. Bei Force India-Teamkollege Nico Hülkenberg lief es auf Rang 11 wenigstens etwas besser. Vor allem auf den härteren Reifen zeigte sich der Rheinländer gut aufgestellt.

GP Mexiko 2015: Ergebnis Training 2

Fahrer Team Zeit / Rückstand Runden
1. Nico Rosberg Mercedes 1:21.531 Min. 36
2. Daniil Kvyat Red Bull + 0.245 Sek. 27
3. Daniel Ricciardo Red Bull + 0.337 28
4. Lewis Hamilton Mercedes + 0.430 33
5. Sebastian Vettel Ferrari + 0.453 32
6. Kimi Räikkönen Ferrari + 0.868 33
7. Valtteri Bottas Williams + 1.190 28
8. Fernando Alonso McLaren + 1.462 36
9. Jenson Button McLaren + 1.578 25
10. Felipe Massa Williams + 1.758 32
11. Nico Hülkenberg Force India + 1.759 34
12. Pastor Maldonado Lotus + 1.832 24
13. Carlos Sainz Jr. Toro Rosso + 1.833 41
14. Felipe Nasr Sauber + 1.899 39
15. Sergio Perez Force India + 2.066 33
16. Romain Grosjean Lotus + 2.083 26
17. Marcus Ericsson Sauber + 3.002 34
18. Alex Rossi Manor + 4.409 29
19. Will Stevens Manor + 5.437 28
20. Max Verstappen Toro Rosso ohne Zeit 2
Motorsport Aktuell Max Verstappen - GP Mexiko 2015 GP Mexiko 2015 ( Ergebnis Training 1) Verstappen mit Auftakt-Bestzeit

Max Verstappen hat sich die erste Trainingsbestzeit in Mexiko-City...

Mehr zum Thema GP Mexiko (Formel 1)
Grid Girls - GP Mexiko 2015
Aktuell
F1 Tagebuch - GP Mexiko 2018
Aktuell
Nico Hülkenberg - Renault - GP Mexiko 2018
Aktuell