Lewis Hamilton - Mercedes - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - 2020 Mercedes
Carlos Sainz - McLaren - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - 2020
Carlos Sainz - McLaren - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - 2020
Lando Norris - McLaren - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - 2020
Max Verstappen - GP Russland 2020 43 Bilder

GP Russland 2020 - Ergebnis Training 3

Hamilton dreht den Spieß um

Lewis Hamilton hat sich die letzte Trainingsbestzeit in Sotschi gesichert. Das Duell gegen Teamkollege Valtteri Bottas entschied der Weltmeister deutlich zu seinen Gunsten. Im Verfolgerfeld gibt es ordentlich Bewegung. Red Bull muss kämpfen.

Am Freitag sah es noch nach einem spannenden Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas aus, was den Kampf um die Pole Position angeht. Doch nach den Eindrücken vom dritten Training geht Hamilton als klarer Favorit in das Qualifying zum GP Russland. Der Weltmeister dominierte am Samstagvormittag (26.9.) das Geschehen im Olympischen Park von Sotschi.

In 1:33.279 Minuten brannte Hamilton die schnellste Zeit des ganzen Wochenendes in den Asphalt. Dieses Tempo konnte Bottas nicht mitgehen. Wie schon am Vortag verlor der Finne allein im letzten Sektor vier Zehntel. Insgesamt summierte sich der Rückstand auf 0,776 Sekunden. Das sieht nach einer klaren Angelegenheit aus.

Deutlich knapper sind die Abstände im Verfolgerfeld. Im dritten Training konnte Carlos Sainz den Platz direkt hinter den beiden Mercedes einnehmen. Der Rückstand fiel mit gut acht Zehnteln wenigstens ein bisschen geringer aus als noch am Vortag.

Teamkollege Lando Norris, der im zweiten McLaren weiter mit der neuen Nase und dem neuen Frontflügel unterwegs war, bekam bei seinem Übungsrun für das Qualifying keine freie Runde zusammen. Der Youngster strandete dadurch auf dem letzten Platz im Klassement. Es ist weiter unklar, ob das Upgrade wirklich ein Fortschritt ist.

Esteban Ocon - Renault - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - 2020
xpb
Im Mitteldeld geht es zwischen Renault, Racing Point, McLaren und Red Bull ganz eng zur Sache.

Renault-Spiegel knickt ab

Auch bei Renault konnte nur ein Pilot das Potenzial des Autos zeigen. Esteban Ocon reihte sich mit knapp einer Sekunde Rückstand auf Platz vier ein. Daniel Ricciardo kämpfte bei seiner Zeitenjagd mit einem abgeknickten rechten Außenspiegel. Der Versuch des Australiers, das Bauteil auf der schnellen Runde wieder gerade zu biegen, misslang. So sprang nur Rang zehn heraus.

Im Kampf um die vorderen Startreihen mischt auch Racing Point ordentlich mit. Im teaminternen Duell hinterließ Sergio Perez wie schon am Vortag den stärkeren Eindruck. Obwohl der Mexikaner noch mit den alten Teilen unterwegs war, fuhr er auf Rang fünf fast eine halbe Sekunde schneller als Teamkollege Lance Stroll, der nur auf Platz acht landete.

Auch bei Red Bull sind die Abstände zwischen den beiden Piloten groß. Obwohl Max Verstappen seinen zweiten Versuch am Ende der Session abbrechen musste und dadurch nur auf Position sechs landete, war er deutlich schneller als Alex Albon im Schwesterauto.

Der Thailänder hatte sich mit seinem Quali-Run zwischenzeitlich auf Rang acht geschoben. Doch weil er in Kurve 2 neben die Strecke gerutscht war, wurde die Zeit nachträglich gestrichen. Albon fiel damit im Klassement bis auf Rang 19 zurück.

Die bereits erwähnten Probleme von Ricciardo, Albon und Norris führten dazu, dass Sebastian Vettel am Ende auf Rang acht ungewöhnlich weit vorne zu finden war. Ein gutes Zeichen für den Heppenheimer ist aber vor allem, dass er Teamkollege Charles Leclerc um knapp zwei Zehntel hinter sich lassen konnte. Der Monegasse fand sich auf Rang zwölf wieder.

GP Russland 2020 - Ergebnis Training 3

Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:33.279   16
2. Valtteri Bottas Mercedes 1:34.055 +0.776s 19
3. Carlos Sainz McLaren 1:34.096 +0.817s 17
4. Esteban Ocon Renault 1:34.239 +0.960s 13
5. Sergio Perez Racing Point 1:34.252 +0.973s 14
6. Max Verstappen Red Bull 1:34.306 +1.027s 11
7. Sebastian Vettel Ferrari 1:34.594 +1.315s 14
8. Lance Stroll Racing Point 1:34.732 +1.453s 13
9. Daniil Kvyat Alpha Tauri 1:34.768 +1.489s 14
10. Daniel Ricciardo Renault 1:34.787 +1.508s 12
11. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:34.792 +1.513s 12
12. Charles Leclerc Ferrari 1:34.806 +1.527s 14
13. George Russell Williams 1:34.979 +1.700s 16
14. Romain Grosjean Haas 1:35.257 +1.978s 14
15. Nicholas Latifi Williams 1:35.292 +2.013s 14
16. Kevin Magnussen Haas 1:35.451 +2.172s 14
17. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:35.590 +2.311s 15
18. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:35.599 +2.320s 15
19. Alexander Albon Red Bull 1:35.603 +2.324s 14
20. Lando Norris McLaren 1:35.981 +2.702s 17
Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:33.279   16
2. Valtteri Bottas Mercedes 1:34.055 +0.776s 19
3. Carlos Sainz McLaren 1:34.096 +0.817s 17
4. Esteban Ocon Renault 1:34.239 +0.960s 13
5. Sergio Perez Racing Point 1:34.252 +0.973s 14
6. Max Verstappen Red Bull 1:34.306 +1.027s 11
7. Sebastian Vettel Ferrari 1:34.594 +1.315s 14
8. Lance Stroll Racing Point 1:34.732 +1.453s 13
9. Daniil Kvyat Alpha Tauri 1:34.768 +1.489s 14
10. Daniel Ricciardo Renault 1:34.787 +1.508s 12
11. Pierre Gasly Alpha Tauri 1:34.792 +1.513s 12
12. Charles Leclerc Ferrari 1:34.806 +1.527s 14
13. George Russell Williams 1:34.979 +1.700s 16
14. Romain Grosjean Haas 1:35.257 +1.978s 14
15. Nicholas Latifi Williams 1:35.292 +2.013s 14
16. Kevin Magnussen Haas 1:35.451 +2.172s 14
17. Antonio Giovinazzi Alfa Romeo 1:35.590 +2.311s 15
18. Kimi Räikkönen Alfa Romeo 1:35.599 +2.320s 15
19. Alexander Albon Red Bull 1:35.603 +2.324s 14
20. Lando Norris McLaren 1:35.981 +2.702s 17
Mehr zum Thema GP Russland
Ferrari - Formel 1 - GP Russland 2020
Aktuell
Carlos Sainz - GP Russland 2020
Aktuell
Valtteri Bottas - GP Russland 2020
Aktuell