GP San Marino

Button Schnellster im letzten Training

Foto: dpa

BAR-Fahrer Jenson Button und Tabellenführer Fernando Alonso gaben im vierten Freien Training in Imola das Tempo an. Michael Schumacher kam im Ferrari auf Rang vier. In der letzten Trainings-Session vor dem ersten Qualifying lagen zum Schluss zwölf Fahrer innerhalb einer Sekunde.

Der 25jährige Engländer distanzierte mit einer Zeit von 1.20,058 Minuten Renault-Fahrer Fernando Alonso um geringfügige 0,058 Sekunden. Drittschnellster war McLaren-Mercedes-Mann Kimi Räikkönen, der rund drei Zehntel schneller war als Michael Schumacher, der zunächst im dritten Freien Training Bestzeit gesetzt hatte.

Das Feld präsentierte sich auf den ersten zwölf Rängen extrem geschlossen. Button und Schumacher-Teamkollege Rubens Barrichello trennten nur 0, 793 Sekunden.Kurz vor Schluss fuhren noch beide Williams-BMW unter die Top Ten. Nick Heidfeld wurde dabei in letzter Sekunde um winzige sieben Tausendstelsekunden auf Rang acht verdrängt. Beide Williams-Piloten belasteten mit nur jeweils sechs zurückgelegten Runden ihre Motoren am geringsten.

Zwischenfälle nur bei den Hinterbänklern

Für kleinere Ausritte und Dreher sorgten Giancarlo Fisichella sowie die beiden Jordan-Fahrer Narain Karthikeyan und Tiago Monteiro – dies allerdings mehrfach. Die beiden Minardi blieben in der Box und schonten ihre Motoren.




















Fahrer Auto Zeit
1. Jenson Button BAR-Honda: 1:20,058 min
2. Fernando Alonso Renault: 1:20,114 min
3. Kimi Räikkönen McLaren-Mercedes: 1:20,209 min
4. Michael Schumacher Ferrari: 1:20,318 min
5. Giancarlo Fisichella Renault: 1:20,351 min
6. Alexander Wurz McLaren-Mercedes: 1:20,358 min
7. Mark Webber Williams-BMW: 1:20,424 min
8. Nick Heidfeld Williams-BMW: 1:20,431 min
9. Takuma Sato BAR-Honda: 1:20,450 min
10. Felipe Massa Sauber-Petronas: 1:20,506 min
11. Ralf Schumacher Toyota: 1:20,802 min
12. Rubens Barrichello Ferrari: 1:20,851 min
13. Jarno Trulli Toyota: 1:21,105 min
14. David Coulthard Red Bull-Cosworth: 1:21,136 min
15. Jacques Villeneuve Sauber-Petronas: 1:21,543 min
16. Vitantonio Liuzzi Red Bull-Cosworth: 1:22,188 min
17. Narain Karthikeyan Jordan-Toyota: 1:22,964 min
18. Tiago Monteiro Jordan-Toyota: 1:24,910 min
19. Patrick Friesacher Minardi-Cosworth: -
20. Christijan Albers Minardi-Cosworth: -

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Marcin Budkowski - Cyril Abiteboul - Renault - GP Singapur 2018 Budkowski bittet um Geduld Bereit sein für Titelkampf 2021
Beliebte Artikel Michael Schumacher "Rücktritt kein Thema" GP San Marino De la Rosa Tagesschnellster
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars