auto motor und sport im neuen Design
  • 07
    Tage
  • 10
    Stunden
  • 38
    Minuten

GP Türkei - Ergebnis Training 3

Massa mit letzter Trainingsbestzeit

Felipe Massa Foto: Ferrari 44 Bilder

Im dritten Training zum Großen Preis der Türkei konnte Felipe Massa am Samstag (6.6.) seine erste Bestzeit des Wochenendes erzielen. Der Vizeweltmeister im Ferrari blieb am Ende mit 39 Tausendsteln nur knapp vor Jarno Trulli im Toyota.

Im letzten Test vor dem Qualifying von Istanbul nutzten viele Piloten die Gelegenheit, mit wenig Sprit schon einmal für das entscheidende Zeittraining zu üben. Schnellster Pilot war dabei Felipe Massa, der mit seinem Ferrari auch die meisten Runden (25) des Trainings abspulte. Seinen besten Umlauf absolvierte der Brasilianer in 1:27.983 Min. knapp vier Hundertstel vor Jarno Trulli und dessen Toyota-Teamkollegen Timo Glock.

Nach der durchwachsenen Vorstellung vom Freitag scheinen die Toyota über Nacht wieder einige Zehntel gefunden zu haben. In Monaco standen beide rot-weißen Autos noch auf den hinteren Plätzen. Auch Williams scheint gut genug für Top Ten-Plätze im Qualifying zu sein. Auch im letzten Training hinterließen Kazuki Nakajima auf Rang vier und Nico Rosberg auf Position acht einen guten Eindruck.

Bei BMW-Sauber sah das Ergebnis wie schon am Freitag zweigespalten aus. Während sich Robert Kubica mit einer guten Zeit am Trainingsende noch auf Rang fünf verbessern konnte, blieb Teamkollege Heidfeld auf Platz 14 hinter den Möglichkeiten. In den ersten Trainings hatte sich der Mönchengladbacher noch optimistisch gezeigt, die Setup-Probleme in den Griff zu bekommen.

Brawn GP Favorit im Kampf um die Pole

Die beiden großen Favoriten für die erste Startreihe fahren erneut in den weißen Autos von Brawn GP. Im letzten freien Training versammelten sich Rubens Barrichello und Jenson Button geschlossen auf den Plätzen sechs und sieben und blieben dabei rund dreieinhalb Zehntel hinter der Bestzeit von Massa.

Der selbsternannte Weltmeisterschaftskonkurrent von Red Bull hielt sich noch weiter zurück. Sebastian Vettel auf Platz zehn und Mark Webber auf Position 13 hielten ihre Karten noch verdeckt.

Silberpfeile halten sich zurück

Ein Fragezeichen steht auch noch hinter dem Potenzial von McLaren-Mercedes. Nach der Bestzeit von Heikki Kovalainen im zweiten Training blieben beide Silberpfeile heute in der zweiten Hälfte des Zeitenklassements. Lewis Hamilton wurde zwölfter, Kovalainen fiel auf Rang 15.

Noch einen Platz dahinter auf Position 16 reihte sich Adrian Sutil ein. Die beiden Force India werden im Qualifying vor allem gegen Toro Rosso um die besten Plätze in den hinteren Reihen kämpfen. Vielleicht gelingt aber auch eine Überraschung. Denn auch im letzten Training zeigte sich eine enorme Leistungsdichte im Feld. Der erstplatzierte Massa war nur 1,4 Sekunden von Giancarlo Fisichella auf Rang 20 entfernt. Kleine Fehler könnten im Zeittraining also gleich mehrere Startreihen kosten.

Umfrage
Ist Jenson Button der WM-Titel noch zu nehmen?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2018) Achtsitzer Korea-SUV Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige