Großer Preis der Türkei (Formel 1) Rennstrecken Grafik Istanbul ams

GP Türkei (Formel 1)

Mit seinen anspruchsvollen Kurvenkombinationen hat sich der Kurs am Bosporus schnell im F1-Kalender etabliert. Besonderheit: Als eine von nur drei Strecken wird in der Türkei gegen den Uhrzeigersinn gefahren.

Wie in Brasilien und in Singapur sorgt die ungewöhnliche Fahrtrichtung dafür, dass es mehr Links- als Rechtskurven gibt. Die Fahrer merken das in einer ungewöhnlichen Belastung für die Hals- und Nackenmuskulatur. Ein Kehre sticht allerdings in Istanbul heraus: Turn 8 – eine lang gezogene sehr schnelle Kurve mit mehreren Scheitelpunkten – ist eine der spannendsten Passagen der ganzen Saison.

Mit 250 km/h und möglichst ohne große Bremsaktionen geht es im Idealfall durch die Mutpassage. Wichtig für eine fehlerfreie und schnelle Runde ist eine gute Balance des Autos. Dank großzügig bemessenen asphaltierten Auslaufzonen hat zum Glück nicht jeder Verbremser einen Ausfall zur Folge.

Die schnellste Passage auf der vom deutschen Streckenarchitekt entworfenen Runde ist ausnahmsweise nicht die Start-Ziel-Gerade. Die langgezogene Kurve zehn bildet mit 315 km/h den Spitzenwert. Auf der bis zu 21 Meter breiten Strecke bietet sich überall ausreichend Platz für Zweikämpfe. Prägnante Höhenunterschiede erhöhen den Schwierigkeitsgrad für die Piloten.

Vom Setup her ist ein relativ weiches Auto verlangt, da die Curbs in den engen Passagen in die Ideallinie einbezogen werden müssen. Vom Grip-Niveau, Abtriebslevel und Bremsenverschleiß ist die 60 Kilometer außerhalb von Istanbul gelegene Circuit eher Durchschnitt. Nur der Vollgas-Anteil ist mit 63% relativ hoch.

Grand Prix-Tagebuch 2011 Teil 4: Türkei Letzte Ausfahrt Bosporus

In unserem Grand Prix-Tagebuch bieten wir Ihnen einen Blick hinter die Kulissen der Formel 1. Hier erzählen die auto motor und sport-Redakteure, was Ihnen auf den 19 Rennen des Jahres alles passiert ist.

Radio Fahrerlager GP Türkei Die heißesten Storys aus Istanbul

Die kleinen aber nicht minder interessanten News vom Formel 1-Rennen in Istanbul gibt es wie immer in unserer Rubrik "Radio Fahrerlager.

Formel 1 Power-Ranking Ferrari auf dem Vormarsch

Der GP Türkei war gekennzeichnet durch die moderate Formsteigerung bei Ferrari und Mercedes, den leichten Abwärtstrend bei McLaren und Renault, sowie die starke Vorstellung der Sauber und Toro Rosso im Rennen.

Kamui Kobayashi Der Mann für die unmöglichen Aufgaben

Kamui Kobayashi freute sich auf den Grand Prix der Türkei. Dabei startete der Japaner nur aus der letzten Startreihe. Doch das sind genau die Rennen, bei denen der Japaner und sein Sauber ihre Qualitäten auspacken können.

Adrian Sutil Halber Meter Vorsprung im Herzschlagfinale

Adrian Sutil ärgerte sich beim GP Türkei gar nicht so sehr, dass er keine Punkte holen konnte. Vielmehr genoss der Deutsche die gute Unterhaltung. Mit Sergio Perez kabbelte er sich bis zur Zieldurchfahrt.

Nick Heidfeld Petrov steht besserem Resultat im Weg

Nick Heidfeld konnte sich im Rennen von Startplatz neun auf Rang sieben verbessern. Doch der Deutsche hatte sich mehr erhofft. Schuld an der schwachen Ausbeute hatte auch Teamkollege Vitaly Petrov, der mehr als einmal im Weg stand.

Pressestimmen GP Türkei Titelverteidigung nur noch Frage der Zeit

Sebastian Vettel hat in Istanbul die Schmach aus dem Vorjahr wettgemacht. Die Presse fragt nun nicht mehr ob, sondern nur noch wann er die Titelverteidigung klarmacht.

Formel 1-Noten GP Türkei Schumi auf Karthikeyan-Niveau

Mit tollem Rennsport verdienten sich viele Piloten in der Türkei gute Noten. Für Michael Schumacher war Istanbul keine Reise wert. Je ein grober Schnitzer im Rennen und in der Qualifikation gingen negativ in die Wertung ein.

Ferrari Erster Podestplatz schafft Erleichterung

Fernando Alonso verschaffte Ferrari das erste Erfolgserlebnis des Jahres. Sein dritter Rang ist der erste Podestplatz für die Roten. Trotzdem spricht Alonso erst von einem ersten Schritt.

Mercedes GP Den Erwartungen hinterhergehinkt

Am Samstag schloss Nico Rosberg nicht aus, das Rennen gewinnen zu können. Am Sonntag wurde diese Hoffnung mit Platz fünf jäh enttäuscht. Michael Schumacher wurde nur Zwölfter. "Große Freude habe ich momentan nicht", gab er unverhohlen zu.

Sebastian Vettel Wer soll Sebastian Vettel noch stoppen?

Sebastian Vettel gewinnt sein drittes Rennen in dieser Saison. Er führt die WM mit 34 Punkten Vorsprung an. Er hat vier Pole Positions auf dem Konto.

GP Türkei 2011 - Ergebnis Rennen Vettel-Party geht mit Red Bull-Doppelsieg weiter

Sebastian Vettel sicherte sich beim GP Türkei einen Start-Ziel-Sieg vor Teamkollege Mark Webber. Damit durfte Red Bull gleich doppelt jubeln. Fernando Alonso wurde im Ferrari Dritter und gab Ferrari damit neue Hoffnung.

GP Türkei 2011 Rennanalyse Was Sie noch nicht übers Rennen wussten

Der GP Türkei war unterhaltsam, mit 82 Stopps aber nicht leicht zu entschlüsseln. In der Rennanalyse klären wir die offenen Fragen. Warum startete Timo Glock nicht? Verstehen die Fahrer das Rennen noch?

FIA-Präsident Jean Todt Todt spricht sich für Testtage aus

FIA-Präsident Jean Todt ist mit dem Unterhaltungswert der Formel 1 zufrieden. Seiner Meinung nach hat sich die Show verbessert. Allerdings spricht sich der Franzose für eine Abschaffung des kompletten Testverbots aus.

Reifenprobleme im Qualifying Frust bei Nick Heidfeld und Timo Glock

Nick Heidfeld und Timo Glock erlebten in der Türkei ein durchwachsenes Qualifying. Heidfeld haderte mit Reifenproblemen in Q2, Glock im letzten Streckenabschnitt. Beide setzen auf eine bessere Pace im Rennen.

Sauber Kobayashi setzt auf die Webber-Taktik

Kamui Kobayashi strandete in der ersten Qualifikationsrunde ohne Benzindruck. Keine Rundenzeit bedeutet für ihn den Start von Platz 23. Trotzdem sieht der Japaner Chancen auf Punkteränge.

Red Bull Red Bull bleiben auch in Istanbul unschlagbar

Die Red Bull sind weiter das Maß aller Dinge. Trotz der Niederlage in China. Auf eine Runde hat Sebastian Vettel alle im Griff. Im Rennen müssen die Gegner auf den Faktor Zufall hoffen.

Mercedes GP Mercedes GP weiterhin im Aufwind

Bei Mercedes GP herrschte nach dem dritten Platz von Nico Rosberg Erleichterung. Der Deutsche holte das beste Quali-Ergebnis der Saison für die Silberpfeile.

Fernando Alonso Alonso happy: Ferrari macht ersten Schritt

Ein fünfter Startplatz ist für Fernando Alonso normalerweise kein Grund zum Jubeln. Doch das Ergebnis der Qualifikation zum GP Türkei gab Alonso Anlass zu verhaltenem Jubel: "Wir haben den ersten Schritt gemacht."

GP Türkei 2011 - Qualifying Vettel zum fünften Mal in Folge auf Pole

Sebastian Vettel ist im Qualifying in dieser Saison nicht zu schlagen. Der Deutsche holte auch in der Türkei die Pole-Position. Damit geht er zum fünften Mal in Folge als Erster ins Rennen.

Formel 1-Zukunft Exklusiv: So sieht die Formel 1 ab 2013 aus

Im Dezember legte die FIA die neue Motorenformel ab 2013 fest: Vierzylinder-Turbos, 1,6 Liter Hubraum, Direkteinspritzung sind fix. Kommende Woche wird den Formel 1-Ingenieuren das Formel 1-Auto der Zukunft vorgestellt.

GP Türkei - Training 3 Vettel schnappt Schumi Bestzeit weg

Um ein Haar hätte Michael Schumacher seine erste Bestzeit seit seiner Rückkehr in die Formel 1 gefeiert.

Nick Heidfeld Schon wieder versagt KERS seinen Dienst

Nick Heidfeld findet einfach keinen Rhythmus. Im zweiten Training zum GP Türkei am Freitag streikte einmal mehr das KERS. Generell hatte der Deutsche am Vormittag mehr Spaß. Er fühlte sich im Regen wohler als auf trockener Piste.

Sebastian Vettel Kunstrasen zerstört Sebastian Vettels Training

Sebastian Vettel stand im zweiten Training in Zivil und mit Kopfhörer bewaffnet in der Box. Draußen drehte nur ein Red Bull seine Runden. Der seines Teamkollegen Mark Webber.

Nico Rosberg "Wollen in Istanbul dritte Kraft sein"

Mit den Plätzen zwei und vier erreichte Mercedes GP am Freitag eine tolle Ausbeute. Nico Rosberg hofft weiterhin so stark wie in China zu sein. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug will sich hingegen auf nichts festlegen.

Motorsport Neuigkeiten Williams - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 9. Mai 2019 Streit um Standard-Teile Formel 1 Reglement 2021