Impressionen - GP USA 2015 xpb
Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015
Maurizio Arrivabene - Ferrari - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015
Ferrari - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015
Fernando Alonso - McLaren - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015 80 Bilder

GP USA 2015 (Training 2)

Zweite Sitzung fällt ins Wasser

Das zweite Training zum GP USA ist komplett gestrichen worden. Dauerregen in Austin hat den Formel 1-Betrieb komplett zum Erliegen gebracht. Ob es am Samstag besser wird, ist noch nicht klar.

Nachdem das erste Training in Austin noch relativ trocken über die Bühne ging, kam in der Mittagspause der große Regen. Die lange angekündigte Schlechtwetterfront rollte mit schwarzen Wolken, Gewitter und heftigen Windböen über die Strecke. Schon 9 Minuten vor dem Start der Session musste die Rennleitung den Anpfiff auf unbestimmte Zeit verschieben.

Marshals und Zuschauer in Gefahr

Vor allem die Blitze, die im direkten Umkreis der Strecke einschlugen, stellten eine große Gefahr dar. Die Marshals mussten sich in Sicherheit bringen. Auch die Zuschauer wurden schließlich aufgefordert, Unterschlupf zu suchen und sich nicht im Freien aufzuhalten.

Knapp eine Stunde diskutierten F1-Boss Bernie Ecclestone und Rennleiter Charlie Whiting im FIA-Büro. Um 14.56 Uhr erschien schließlich die offizielle Meldung auf dem Nachrichtenmonitor: "Die zweite Sitzung ist abgesagt. Der Rettungshubschrauber kann in den nächsten 2 Stunden nicht eingesetzt werden."

Wetter bleibt durchwachsen

Jetzt hoffen alle, dass sich das Wetter am Samstag bessert. Doch die Meteorologen machen diesbezüglich keine große Hoffnung. Die Prognosen sprechen von Dauerregen bis Sonntagfrüh. Es gibt bereits erste Notfallpläne, das Qualifying auf den Sonntagvormittag zu verschieben.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass das dritte Training und das Qualifying gar nicht durchgeführt werden kann, gibt es übrigens noch keine eindeutige Regelung. Dann müssen die FIA-Stewards entscheiden, ob sie das Ergebnis des ersten Trainings oder den Stand in der WM-Wertung als Grundlage für die Startaufstellung genommen wird. Früher stand einmal im Reglement, dass die Startnummern entscheiden. Doch dieser Passus wurde mit Einführung der fixen Startnummern vor 2 Jahren aus dem Regelbuch gestrichen.

Motorsport Aktuell Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015 Fotos GP USA 2015 (Freitag) Regenschlacht erster Teil

Pünktlich zum ersten Training haben die Ausläufer des großen Unwetters...

Mehr zum Thema GP USA
Start - GP USA-West - F1 - 1983
Aktuell
F1-Tagebuch - GP USA 2018
Aktuell
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Mexiko 2018
Aktuell