Lewis Hamilton - GP USA 2015 xpb
Maurizio Arrivabene - Ferrari - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015
Ferrari - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015
Fernando Alonso - McLaren - Formel 1 - GP USA - Austin - 23. Oktober 2015 80 Bilder

GP USA 2015 (Training 3)

Hamilton provisorisch auf Pole

Lewis Hamilton hat sich die Bestzeit im dritten Training gesichert. Auf der komplett nassen Strecke war der Weltmeister eine Klasse für sich. Sollte das Qualifying nicht gefahren werden, hätte der Brite die Pole Position sicher - vor 2 deutschen Piloten.

Die größte Überraschung des dritten Trainings war nicht die ungewöhnliche Reihenfolge im Zeitenklassement, sondern dass die Sitzung überhaupt durchgezogen wurde. Seit dem frühen Freitagmorgen (24.10.2015) zieht heftiger Dauerregen über Texas. In Austin wurden Flutwarnungen ausgesprochen. Dennoch entschied sich die Rennleitung, die Session pünktlich anzupfeifen.

Weil die Niederschläge im Laufe des Tages noch schlimmer werden sollen und es auch am Sonntagmorgen noch nass sein könnte, kündigten die FIA-Offiziellen an, dass eventuell das Ergebnis des dritten Trainings über die Reihenfolge der Startaufstellung entscheiden könnte. Deshalb drehten die Piloten bei tückischen Bedingungen deutlich mehr Runden, als ihnen eigentlich lieb war.

Hamilton fährt deutliche Trainingsbestzeit

Am Ende setzte sich Lewis Hamilton an die Spitze des Klassements. Der Champion umschiffte den Kurs in 1:59.517 Minuten und war damit der einzige Pilot, der unter der 2-Minuten-Grenze blieb. Sebastian Vettel fand sich um 8 Zehntel distanziert auf Rang 2 wieder. Knapp dahinter auf Position 3 bewies Nico Hülkenberg seinen Ruf als exzellenter Regenfahrer.

In der bunt durchgewürfelten Zeitentabelle landete Williams-Pilot Valtteri Bottas auf Platz 4 vor Toro Rosso-Junior Carlos Sainz. Sollte das dritte Training als Qualifying-Ersatz gewertet werden, würde Kimi Räikkönen auf Rang 7 zwischen den beiden Red Bull-Piloten Daniil Kvyat und Daniel Ricciardo starten.

Rosberg im Kiesbett

Nico Rosberg im zweiten Mercedes kam nicht so gut zurecht. Er drehte sich zwischenzeitlich ins Kiesbett und beschädigte sich den Frontflügel. Seine beste Rundenzeit reichte nur für Platz 9. Felipe Massa im zweiten Williams komplettierte die Top Ten.

Das dritte Training fand übrigens fast komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wegen der widrigen Wetterbedingungen wurde die Strecke für die Fans am Vormittag nicht geöffnet. Erst ab 12 Uhr Ortszeit öffnen sich die Tore.

GP USA 2015: Ergebnis Training 3

Fahrer Team Zeit / Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:59.517 Min. 9
2. Sebastian Vettel Ferrari + 0.863 9
3. Nico Hülkenberg Force India + 0.979 12
4. Valtteri Bottas Williams + 1.006 14
5. Carlos Sainz Jr. Toro Rosso + 1.170 11
6. Daniil Kvyat Red Bull + 1.177 12
7. Kimi Räikkönen Ferrari + 1.268 9
8. Daniel Ricciardo Red Bull + 1.491 12
9. Nico Rosberg Mercedes + 1.957 7
10. Felipe Massa Williams + 2.682 13
11. Sergio Perez Force India + 3.143 12
12. Romain Grosjean Lotus + 3.308 10
13. Pastor Maldonado Lotus + 3.404 11
14. Fernando Alonso McLaren + 3.858 9
15. Marcus Ericsson Sauber + 4.882 13
16. Jenson Button McLaren + 5.766 7
17. Will Stevens Manor + 5.861 10
18. Alex Rossi Manor + 6.090 10
19. Felipe Nasr Sauber + 7.275 10
20. Max Verstappen Toro Rosso + 10.477 7
Motorsport Aktuell Carlos Sainz - Toro Rosso - Unfall - GP Russland - Sochi - Samstag - 10.10.2015 FIA präsentiert Sicherheits-Kampagne In 4 Metern von 153 km/h auf null

FIA-Sicherheitsinspektor Andy Mellor präsentierte den GP-Piloten in Austin...

Mehr zum Thema GP USA
Start - GP USA-West - F1 - 1983
Aktuell
F1-Tagebuch - GP USA 2018
Aktuell
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Mexiko 2018
Aktuell