Lewis Hamilton - GP USA 2016 sutton-images.com
Daniel Ricciardo - Red Bull - Formel 1 - GP USA - Austin - 20. Oktober 2016
Mercedes - Formel 1 - GP USA - Austin - 20. Oktober 2016
Williams - Formel 1 - GP USA - Austin - 20. Oktober 2016
Red Bull - Formel 1 - GP USA - Austin - 20. Oktober 2016 91 Bilder

GP USA 2016 (Training 1)

Hamilton setzt erste Duftmarke

Lewis Hamilton hat das erste Duell beim GP USA gegen Nico Rosberg gewonnen. Im Auftakttraining war der Weltmeister 3 Zehntel schneller als sein Teamkollege. Der Rest der Formel 1-Welt lag fast 2 Sekunden zurück. Sebastian Vettel hatte mit ungewöhnlichen Problemen zu kämpfen.

Mercedes ist auch beim US-Grand-Prix in einer eigenen Liga unterwegs. Lewis Hamilton fuhr in 1:37.428 Minuten die schnellste Runde – gut 3 Zehntel schneller als Teamkollege Nico Rosberg. Der erste Nicht-Silberpfeil brauchte fast 2 Sekunden länger für die 5,513 Kilometer lange Strecke. Best oft he Rest war Max Verstappen im Red Bull.

Allerdings muss man an dieser Stelle anmerken, dass Mercedes im ersten Training schon die Supersoft-Reifen ausgepackt hat. Die schnellsten Runden fuhren Hamilton und Rosberg jedoch auf den gelbmarkierten Softs. Verstappen war bei seiner persönlichen Bestzeit auf Medium-Gummis unterwegs. Der Rückstand sollte sich also noch etwas reduzieren.

Vettel mit Fehlstart in USA-Wochenende

Kimi Räikkönen fuhr im schnellsten Ferrari nur knapp hinter Verstappen auf Rang 4. Sein Teamkollege Sebastian Vettel hatte mit ungewöhnlichen Problemen zu kämpfen. Beim Überfahren der Kerbs in der vorletzten Kurve verabschiedete sich ein Flügelteil, das unter der Front montiert war. Außerdem lockerte sich der rechte Außenspiegel, den der Deutsche auf der Fahrt zurück an die Box mit der Hand festhielt.

Wegen der längeren Reparatur-Pause kam der Heppenheimer am Ende nur auf magere 15 Runden. In der Zeitentabelle landete er nur auf Rang 8. Ein perfekter Start in das Rennwochenende sieht anders aus.

Vor Vettel platzierten sich noch Nico Hülkenberg, Valtteri Bottas und Daniel Ricciardo auf den Positionen 5 bis 7. Es sieht damit wieder nach einem engen Duell zwischen Force India und Williams aus. Am Ende der Top Ten fuhren die beiden Toro Rosso von Daniil Kvyat und Carlos Sainz auf die Plätze 9 und 10.

Haas-Autos stranden am Boxenausgang

Beim US-Team Haas lief es zum Start in das Heimspiel noch nicht optimal. Kurz vor dem Ende der Session versuchte Esteban Gutierrez am Boxenausgang eine Startübung zu absolvieren. Dabei starb dem Mexikaner der Motor ab. In seinem Heck wartete bereits Teamkollege Romain Grosjean, der ebenfalls nicht vom Fleck kam. Die Mechaniker mussten ausrücken, um die beiden Autos zurück in die Garage zu schieben. Genau wie Vettel kamen Grosjean und Gutierrez insgesamt nur auf 15 Runden.

Auch Marcus Ericsson kämpfte zwischendurch mit Problemen. Der Sauber war im ersten Gang steckengeblieben. Im Ruckelgang schlich der Schwede zurück an die Box. Auch Jenson Button wurde zwischendurch angewiesen, im Schongang zur Garage zu fahren. Die Ingenieure hatten an den Daten ein Problem mit der Power Unit festgestellt.

GP USA 2016: Ergebnis Training 1

Fahrer Team Zeit / Rückstand Runden
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:37.428 Min. 25
2. Nico Rosberg Mercedes + 0.315 Sek. 27
3. Max Verstappen Red Bull + 1.951 28
4. Kimi Räikkönen Ferrari + 1.979 21
5. Nico Hülkenberg Force India + 2.284 27
6. Valtteri Bottas Williams + 2.348 30
7. Daniel Ricciardo Red Bull + 2.535 26
8. Sebastian Vettel Ferrari + 2.560 15
9. Daniil Kvyat Toro Rosso + 2.703 16
10. Carlos Sainz Jr. Toro Rosso + 2.712 26
11. Felipe Massa Williams + 2.763 27
12. Felipe Nasr Sauber + 2.859 16
13. Fernando Alonso McLaren + 2.934 26
14. Romain Grosjean Haas + 3.398 15
15. Esteban Gutierrez Haas + 3.542 15
16. Marcus Ericsson Sauber + 3.742 17
17. Alfonso Celis Jr. Force India + 3.994 27
18. Jenson Button McLaren + 4.235 21
19. Kevin Magnussen Renault + 4.514 22
20. Jordan King Manor + 4.584 29
21. Jolyon Palmer Renault + 4.904 31
22. Esteban Ocon Manor + 6.446 27
Motorsport Aktuell Nico Rosberg - GP USA 2016 Rosberg denkt nicht an WM-Titel „Ich fahre voll auf Sieg“

Nico Rosberg versucht alle Gedanken an den möglichen WM-Titel zu...

Mehr zum Thema GP USA
Start - GP USA-West - F1 - 1983
Aktuell
F1-Tagebuch - GP USA 2018
Aktuell
Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Mexiko 2018
Aktuell