GP USA

Montoya Schnellster im 1. Training

Foto: dpa

Juan Pablo Montoya fuhr im ersten Freien Training in Indianapolis Bestzeit, während Teamkollege Kimi Räikkönen im zweiten McLaren-Mercedes keine gezeitete Runde zustande brachte. Michael Schumacher kam auf Platrz zehn.

Zu speziell ist die 4,2 Kilometer lange Strecke in Indianapolis, als dass sich einige Fahrer wi sonst üblich im ersten Training auf die faule Haut legen und ihre Motoren schonen könnten. So drehten auch die Renault und die Toyota einige Runden. WM-Leader Fernando Alonso zeigte mit der drittbesten Zeit, dass mit ihm zu rechnen ist.

Zweitschnellster war Ricardo Zonta im Toyota, die Bestzeit ging in 1:12,027 Minuten an Juan Pablo Montoya im McLaren-Mercedes. Teamkollege Kimi Räikkönen ging erst spät auf die Strecke und schaffte keine gezeitete Runde, denn beim ersten Versuch rodelte er bereits durchs Kiesbett. Weiteres Pech für McLaren: Pedro de la Rosa musste sein Auto früh wegen einer Panne abstellen.

Heidfeld bester Deutscher

Der schnellste Deutsche war wie so oft in dieser Saison Nick Heidfeld, dem als Viertem im Williams-BMW knapp acht Zehntelsekunden auf die Bestzeit fehlten. Teamkollege Mark Webber wurde Neunter vor Michael Schumacher und Rubens Barrichello. Ralf Schumacher landete im Toyota auf Platz zwölf.

Ein ordentliches Debüt gab der Amerikaner Scott Speed als Freitags-Testfahrer im Red Bull ab. Der GP2-Fahrer fuhr die 15. Zeit, er war nur eine Zehntel langsamer als Teamleader David Coulthard.

Ergebnis, 1. Freies Training:

Fahrer Auto Zeit
1. Juan Pablo Montoya McLaren-Mercedes: 1:12,027 min
2. Ricardo Zonta Toyota: 1:12,085 min
3. Fernando Alonso Renault: 1:12,666 min
4. Nick Heidfeld Williams-BMW: 1:12,804 min
5. Jenson Button BAR-Honda: 1:12,865 min
6. Pedro de la Rosa McLaren-Mercedes: 1:12,913 min
7. Takuma Sato BAR-Honda: 1:13,013 min
8. Giancarlo Fisichella Renault: 1:13,024 min
9. Mark Webber Williams-BMW: 1:13,082 min
10. Michael Schumacher Ferrari: 1:13,242 min
11. Rubens Barrichello Ferrari: 1:13,245 min
12. Ralf Schumacher Toyota: 1:13,461 min
13. Jarno Trulli Toyota: 1:13,683 min
14. David Coulthard Red Bull-Cosworth: 1:13,740 min
15. Scott Speed Red Bull-Cosworth: 1:13,846 min
16. Christian Klien Red Bull-Cosworth: 1:14,444 min
17. Felipe Massa Sauber-Petronas: 1:14,637 min
18. Jacques Villeneuve Sauber-Petronas: 1:14,696 min
19. Narain Karthikeyan Jordan-Toyota: 1:14,803 min
20. Tiago Monteiro Jordan-Toyota: 1:14,978 min
21. Robert Doornbos Jordan-Toyota: 1:15,791 min
22. Patrick Friesacher Minardi-Cosworth: 1:16,343 min
23. Christijan Albers Minardi-Cosworth: 1:16,357 min
24. Kimi Räikkönen McLaren-Mercedes: -

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - Mercedes - GP Singapur 2018 Power Ranking GP Singapur Mercedes gleicht aus
Beliebte Artikel Pascal Wehrlein - Manor - GP China 2016 - Shanghai - Rennen Wehrlein zieht positive Bilanz "Haben Speed von Sauber und Renault" Lewis Hamilton - Statistik - GP China 2016 Getriebe, Motor, Unfall & Reifen Der Leidensweg von Hamilton
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018