Grand Prix-Klassiker

Formel 1-Legenden lassen es krachen

Masters Historic Grand Prix - GP Singapur 2014 Foto: Reinhard 63 Bilder

Die Formel 1-Legenden im Rahmenprogramm des GP Singapurs waren die heimlichen Stars des Wochenendes. Wir zeigen Ihnen, welche Klassiker auf dem Stadtkurs unterwegs waren und wie es die Piloten mit ihren teuren Spielzeugen krachen ließen.

Hat die moderne Formel 1 an Faszination verloren? Wenn man die Begeisterung für die alten Renner aus den 70er und 80er betrachtet, könnte man fast diesen Eindruck bekommen. Im Rahmen des Grand Prix von Singapur waren einige F1-Legenden auf dem Stadtkurs unterwegs - und wurden von den Fans auf den Tribünen frenetisch gefeiert.

Alte F1-Autos stehlen modernen Rennern die Schau

Die alten Autos üben immer noch eine ungeheure Anziehungskraft aus, was nicht nur am kultigen Look liegt. Kaum bretterten die ersten 8- und 12-Zylinder über die Zielgerade, kamen überall Mechaniker und Ingenieure der aktuellen Formel 1-Teams aus ihren Garagen an die Boxenmauer, um das lautstarke Treiben auf der Strecke aus der Nähe zu beobachten.

Auch im Pressesaal klebten die Journalisten mit der Nase an der Scheibe. Viele ältere Kollegen fühlten sich direkt wieder in die frühen 80er Jahre versezt, als Brabham BT49, McLaren M30 oder Williams FW08 gegeneinander kämpften. Die Organisatoren der Masters Historic Racing-Serie hatte jede Menge Hochkaräter nach Singapur fliegen lassen. Legenden wie der Tyrrell 002 von Jackie Stewart teilten sich die Strecke mit seltenen Exoten wie dem Fittipaldi F5A "Copersucar".

Da konnten die modernen F1-Renner mit ihrem uniformen, aerodynamisch bis ins Detail perfektionierten Erscheinungsbild nicht mithalten. Auch was den Sound der Autos anging, gab es keine 2 Meinungen. Das gedämpfte Turbo-Brabbeln der Neuzeit hatte keine Chance gegen die gewaltigen Trommelfell-Angriffe der großvolumigen Sauger. Die Klassiker ließen die Erde beben. Gänsehaut ließ sich trotz Temperaturen von 30°C nicht vermeiden.

24 Formel 1-Klassiker liefern harten Rennsport

Die Formel 1-Legenden lieferten eine großartige Show ab. Die alten Autos absolvierten nicht etwas nur gemütliche Showrunden. Mit den 24 Klassikern wurde echter Motorsport betrieben. Auch wenn die Vergleichbarkeit der Modelle aus 2 Formel 1-Jahrzehnten nicht immer ganz gegeben war, lieferten sich die Piloten beinharte Duelle.

Viele Zuschauer sahen das Treiben mit gemischten Gefühlen. Es schmerzte das Herz, wenn wieder irgendwo ein Frontflügel auf der Strecke blieb, sich Bremsen in Rauch auflösten oder die Motoren deutlich sichtbare Öl-Fahnen hinter sich herzogen. Aber nur so ließ sich zeigen, warum die Formel 1 über die Jahre eine so große Fangemeinde aufbauen konnte und immer noch die Massen begeistert.

In unserer Galerie nehmen wir Sie mit auf einen Rundgang durch das historische Fahrerlager und zeigen Ihnen die 24 Klassiker im Detail. Dazu gibt es die heißesten Action-Fotos von der Strecke. Die Piloten ließen es richtig krachen!

Neues Heft
Top Aktuell Antonio Giovinazzi - Sauber Antonio Giovinazzi zu Sauber Ericsson muss weichen
Beliebte Artikel Vettel, Lauda, Berger & Marko - BRM P180 - GP Österreich 2014 - Legenden F1-Legenden am Red Bull-Ring "Wenn was bricht, bring ich mich um" Porsche Le Mans-Legenden - Hockenheim 2013 Porsche Le Mans-Legenden Was läuft da mit der Formel 1?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Näher am Q5 als am Q2
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018