Grid Girls GP Ungarn 2013

Puszta-Mädels müssen schwitzen

Grid Girls - Formel 1 - GP Ungarn 2013 Foto: Red Bull 30 Bilder

Bei 35°C in der Startaufstellung von Budapest kamen die Grid Girls ganz schön ins Schwitzen. Doch die Puszta-Damen machten auch in der Hitze eine gute Figur. Wir haben die Bilder der heißen Mädels vom Hungaroring.

Der Job als Grid Girl klingt glamourös. Ständig laufen bekannte Stars in der Startaufstellung vorbei. Ab und zu grüßt auch mal ein Formel 1-Pilot. Die einzigartige Atmosphäre zwischen tosenden Tribünen und kreischenden Autos sorgt normalerweise für Dauer-Gänsehaut.

Ungarn-Girls zeigen viel nackte Haut

Doch von Gänsehaut war am Sonntag (28.7.2013) am Hungaroring nichts zu spüren. Dafür war es viel zu heiß. Bis auf 35°C kletterte das Quecksilber vor dem Rennen. Der Asphalt unter den dünnen Schuhsohlen erhitzte sich bis auf über 50°C. Da kann man schon mal ins Schwitzen kommen.

Eine kühle Brise kam nur selten vorbeigeweht. Schatten spendete nur der kleine Strohhut, der zur Standardausrüstung gehörte. Immerhin spendierte der Veranstalter den Mädels entsprechend luftige Kleidung, die viel nackte Haut frei legte. Darüber freuten sich nicht nur die Girls sondern auch die männlichen Fans.

Die Bilder der ungarischen Schönheiten haben wir wie immer in der Galerie.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Aurus Senat Cabrio Aurus Senat Cabrio Offener russischer Luxusliner Tesla Model S gepanzert von Armormax Gepanzertes Tesla Model S von Armormax Mit Pistole und Gewehr gegen den großen Tesla
Sportwagen VW ID. R Nürburgring Elektro-Rennwagen VW ID. R F1-Technik für Nordschleifen-Rekord Hellephant 426 Mopar Crate Engine und 1968 Dodge ÒSuper ChargerÓ Concept Mopar Hellephant V8-Motor auf der SEMA Comeback für den Dodge Charger mit 1.000 PS
SUV Great Wall Pickup Shanghai Motorshow 2019 Great Wall Pickup Chinesischer Pickup-Truck auch für Europa? Jeep Gladiator Rubicon 2020 Fahrbericht Jeep Gladiator (2020) im Fahrbericht So fährt der neue Jeep-Pickup
Anzeige