Große Enttäuschung bei McLaren Mercedes

Die beiden Silberpfeile starten morgen zum Saisonauftakt in Australien nur aus der fünften und sechsten Reihe.

„Natürlich ist das heutige Resultat enttäuschend, besonders auch deshalb, weil das Auto nicht schlecht lag“, meinte Vize-Weltmeister Kimi Räikkönen, der letztlich auf den zehnten Startplatz fuhr. „Aber wir sind einfach langsam. Und meine Runde war nicht perfekt.“ Räikkönnen vertraut nunmehr einer anderen Strategie, um Plätze gut zu machen. „Wir müssen unser Package verbessern, und das wird das ganze Team auch machen“, forderte Mercedes-Sportchef Haug.

Teamkollege David Coulthard quälte sich ebenfalls mit dem neuen McLaren MP4-19. Die Zielkurve schaffte er nicht ganz; beim Ausflug über den Randstein beschädigte er den Unterboden, der nun gewechselt werden darf. Startplatz zwölf für den Schotten – im vergangenen Jahr konnte er noch von Platz elf den Sieg in Melbourne holen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote