Hamilton setzt sich an die Gehaltsspitze

Foto: dpa 22 Bilder

Nach Abschluss eines lukrativen Werbevertrags könnte Lewis Hamilton bald David Beckham als Großverdiener unter Englands Sportlern ablösen.

Der Silberpfeil-Pilot hat gerade erst einen neuen Fünfjahresvertrag unterschrieben, der nach britischen Medienberichten insgesamt rund 95 Millionen Euro auf das Konto von Hamilton spülen soll. Durchschnittlich ergäbe das ein Grundsalär von knapp 19 Millionen Euro. Das alleine würde aber noch nicht ausreichen, um Beckhams 20 Millionen-Gehalt zu knacken, das die Fußball-Ikone mit dem Engagement beim US-Club Los Angeles Galaxy verdient.

Ausnahme für Hamilton

Doch nicht nur McLaren lässt das Aushängeschild Hamilton einiges kosten. Private Sponsoren stehen Schlange, um mit dem Youngster zu werben. Die besten Aussichten soll aktuell Sportausrüster Reebok haben. Das englische Bekleidungsunternehmen will Hamilton als Markenbotschafter gewinnen.

Wie die englische "Times" berichtet, hat Anthony Hamilton - Vater und Manager von Lewis - bereits einen dreijährigen Vertrag über insgesamt rund zwölf Millionen Euro eingefädelt. Normalerweise erlaubt Ron Dennis seinen Piloten nicht, Privatverträge mit Sponsoren abzuschließen. Doch bei Hamilton will Dennis angeblich eine Ausnahme machen. 

Luft nach oben

Das Potenzial des 23-Jährigen Talents ist einfach zu groß, als das man der Vermarktung des zukünftigen Weltstars im Wege stehen kann. Mit den Reebok-Bonus würde Hamilton dann auch Beckham überholen und sich deutlich an die Gehaltsspitze der Sportstars von der Insel setzen. Und das, obwohl er erst eine einzige Formel 1-Saison bestritten hat und noch keinen Titel in der Königsklasse vorweisen kann.

Das aber auch bei einem Gesamtverdienst von 23 Millionen Euro noch Luft nach oben ist, zeigt ein Blick in die Vergangenheit. Michael Schumacher kam mit der Hilfe von Manager Willi Weber in der Spitze auf ein Jahresgehalt von rund 35 Millionen. Aber Hamilton bleiben ja noch ein paar Jahre im Cockpit, um neue Rekorde einzufahren.

Neues Heft
Top Aktuell Red Bull - Formel 1 - GP Brasilien 2018 Power Ranking GP Brasilien Red Bull lässt Gegner alt aussehen
Beliebte Artikel Kimi Räikkönen - Formel 1 - GP Bahrain 2018 Druck auf Mechaniker wächst Warum geht an der Box so viel schief? Formel 1 zu Gast bei Micky Maus?
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu