Hamilton-Verlängerung noch nicht fix

Weltmeister will bei Mercedes bleiben

Lewis Hamilton - GP Bahrain 2015 Foto: xpb 83 Bilder

Lewis Hamilton hat seinen Ende 2015 auslaufenden Vertrag bei Mercedes entgegen anderseitiger Meldungen noch nicht verlängert. Der Doppelweltmeister will aber den Silberpfeilen die Treue halten. "Ich kann mir nicht vorstellen, bei einem anderen Team zu fahren."

Die Vorzeichen verdichten sich: Es wird auf eine Vertragsverlängerung von Lewis Hamilton bei Mercedes hinauslaufen. Mercedes-Außenminister Niki Lauda hatte nach dem GP Bahrain angekündigt, dass noch vor dem Rennen in Spanien alles unter Dach und Fach gebracht werden soll. Doch entgegen eines Berichts der "Sportbild" hat Hamilton seinen auslaufenden Kontrakt mit den Silberpfeilen bislang noch nicht über das Jahr 2015 ausgedehnt. "Der Vertrag ist noch nicht unterschrieben. Aber es wird passieren", sagte Hamilton auf Nachfrage von auto motor und sport. "Ich kann mir nicht vorstellen, bei irgendeinem anderen Rennstall zu fahren. Ich arbeite mit Mercedes seit meinem 13. Lebensjahr zusammen."

Posse um Hamilton-Vertrag

Mercedes und Hamiltons Anhänger müssen sich trotz des Bekenntnis weiter in Geduld üben. Bereits im Oktober 2014 hatte es geheißen, dass es nur noch um kleinere Details zwischen den beiden Parteien gehen würde. Doch zu einem endgültigen Ergebnis kommt man auch ein halbes Jahr später noch nicht. Immer werden andere Gründe für die Verzögerungen genannt. Hamiltons Urlaub in den USA, Toto Wolffs Knieverletzung, Hamiltons Wunsch selbst zu verhandeln, die Frage, ob er sein Rennauto am Ende des Jahres behalten darf oder nicht.

Die schleppenden Verhandlungen haben bereits Spekulationen im Fahrerlager ausgelöst, wonach Hamilton einen Wechsel zu Ferrari in Betracht ziehen könnte. Weil die Italiener seit 2015 wieder ein konkurrenzfähiges Auto haben und damit für den Briten eine echte Alternative zu Mercedes darstellen würden. Mit seinen Aussagen erteilt Hamilton jedoch jeglichen Gerüchten eine Abfuhr.

Der Brite steht bei Mercedes seit 2013 unter Vertrag. Zuvor fuhr er für McLaren-Mercedes. Mit dem Team errang er bereits in seiner zweiten Formel 1-Saison seinen ersten WM-Titel. 2007 schrammte er nur ganz knapp am großen Coup vorbei. Mit Mercedes holte er in der letzten Saison seinen zweiten Titel.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote