Wann unterschreibt Hamilton neuen Vertrag?

Weltmeister pokert ums Geld

Lewis Hamilton & Toto Wolff - F1 2017 Foto: Wilhelm 83 Bilder

Der Vertrag zwischen Lewis Hamilton und Mercedes ist immer noch nicht unterschrieben. Aber auch die Frage um das zweite Mercedes-Cockpit ist spannend. Bleibt Valtteri Bottas oder kommt Daniel Ricciardo? Oder ganz ein anderer?

Eigentlich wollten Mercedes und Lewis Hamilton die Vertragsverlängerung vor dem Saisonstart über die Bühne bringen. Tatsächlich war man schon recht weit gekommen, aber eben nicht weit genug. Auch eine neue Verhandlungsrunde vor dem GP Bahrain verlief ergebnislos. „Es geht nur noch um Details. Der Lewis wird weiter für uns fahren“, gab sich Niki Lauda optimistisch.

Hamilton selbst erzählte in Bahrain dagegen: „Ich bin nicht in Eile, nehme mir Zeit. Zuerst will ich wissen, in welche Richtung die Formel 1 geht.“ Der Engländer sprach die Pläne von Liberty an, die Königsklasse zu renovieren. Kommt die Budgetobergrenze, kommt sie nicht? Wer wird Profiteur, wer Opfer? Sind die Automobilhersteller dann noch dabei? „Das kann auch meine Entscheidung beeinflussen.“

Man darf davon ausgehen, dass der nächste Vertrag wegen der unsicheren Gesamtlage nur die Laufzeit von zwei Jahren hat. Der vierfache Weltmeister stellte klar: „Der nächste Vertrag wird der wichtigste meiner Karriere.“ Weil es vielleicht sein letzter wird?

Hamiltons Preis abhängig von der Stimmung

Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP China - Shanghai - 14. April 2018 Foto: sutton-images.com
Nach drei sieglosen Rennen hat Hamilton keine Eile einen neuen Mercedes-Vertrag zu unterschreiben.

Nach dem GP China wollten Mercedes und Hamilton die Gespräche wieder aufnehmen. Red Bull streute mittlerweile Gerüchte, Hamilton habe den Preis um 10 Millionen Dollar erhöht. Niki Lauda schüttelt dazu den Kopf: „Je nach Stimmungslage wird er mal teurer, mal billiger. Immer abhängig davon, wie das letzte Rennen gelaufen ist. Macht Euch keine Sorgen. Das Geld ist kein Problem. Wir sind uns im Prinzip einig.“

Nach zwei Niederlagen gegen Valtteri Bottas wurde Hamilton unterstellt, die Vertragsverhandlungen lenken ihn zu sehr ab. Der Titelverteidiger gab genervt zurück: „Beim Fahren denke ich nicht an den Vertrag.“ Teamchef Toto Wolff gab seinem teuersten Angestellten Rückendeckung: „Der beste Rennfahrer aller Zeiten darf auch mal einen schlechteren Tag haben.“

Hamilton hat zu Mercedes praktisch keine Alternativen. Außer Ferrari-Chef Sergio Marchionne will dem ewigen Kontrahenten Mercedes wirklich in die Parade fahren und mit einem Superteam Vettel-Hamilton die besten Fahrer vom Markt nehmen. Da müsste Ferrari aber ganz weit die Brieftasche öffnen. Und man würde einen internen Krieg riskieren. Mit der Paarung Vettel-Räikkönen bleibt alles schön ruhig.

Ricciardo als Bottas-Ersatz?

Daniel Ricciardo & Valtteri Bottas - GP China 2018 Foto: xpb
Ricciardo und Bottas kämpften in China um den Sieg. Kämpfen sie auch um das Cockpit neben Lewis Hamilton?

Mercedes hat noch eine zweite Baustelle. Wer fährt 2019 das zweite Auto? Valtteri Bottas hat sich nach dem schwachen Auftakt in Australien mit den letzten beiden Grand Prix wieder in eine gute Stellung gebracht.

„Das war das beste Rennen, das ich von Valtteri bisher gesehen habe. Er kam besser mit der Reifensituation als Lewis zurecht, hat einen super Job beim Undercut gemacht und seine Position fehlerlos gegen Vettel verteidigt. Gegen Ricciardo hatte er keine Chance. Hätte er nicht so gut reagiert, wäre es zu einem Unfall gekommen“, nahm Wolff den zuletzt wegen seiner Passivität im Zweikampf kritisierten Finnen aus der Schusslinie.

Gleichzeitig lobte der Mercedes-Teamchef China-Sieger Daniel Ricciardo als einen der besten Fahrer im Feld. Der Australier ist für 2019 auf dem Markt. Red Bull würde ihn gerne halten, doch die grandiose Siegesfahrt von Shanghai weckt auch anderswo Begehrlichkeiten. Ferrari und Mercedes sind mögliche Alternativen.

Red Bull-Teamchef Christian Horner hofft, dass Ricciardo als Nummer zwei neben Hamilton oder Vettel zu teuer ist und er am Ende lieber bei dem Team bleibt, das er kennt. Ricciardo kündigte bereits an, dass er genau wie Hamilton höchstens einen Zweijahres-Vertrag unterschreibt. Bis Monaco soll eine Entscheidung fallen.

Welche Rolle spielt Lando Norris?

Lando Norris - Formel 2 - Bahrain 2018 Foto: sutton-images.com
Lando Norris ist das größte Talent im Motorsport. Wenn McLaren seinem Junior 2019 kein F1-Cockpit bieten kann, darf er wechseln.

Motorsportchef Helmut Marko feuert gegen mögliche Interessenten an Ricciardo vorsichtshalber eine Breitseite ab: „Wir haben ein sehr gutes Bonussystem. Es ist bei Ricciardo nicht eine Frage des Geldes. Da ist er schon gut bedient. Mercedes soll ruhig an ihm interessiert sein. Das ist mir egal. Mercedes ist schon bei Verstappen ausgeglitten, und sie sind jetzt wieder mal draufgekommen, dass sie nicht zum Zug kommen werden – aber nicht bei Ricciardo. Wie immer halt.“

Wen der streitbare Doktor wohl damit meint? Etwa Lando Norris, das größte Talent, das es derzeit im Motorsport gibt? Der Formel 2-Spitzenreiter hat zwar einen Vertrag mit McLaren, doch der muss neu verhandelt werden, wenn ihm McLaren nächstes Jahr kein Cockpit bieten kann. Toto Wolff führte mit dem Vater von Norris in Bahrain ein langes Gespräch. Doch kann er dem 18-jährigen Engländer auch ein Cockpit bieten? Red Bull könnte. Man hat ja noch das B-Team Toro Rosso.

Neues Heft
Top Aktuell Fernando Alonso - McLaren - GP Brasilien - Interlagos - Formel 1 - Freitag - 9.11.2018 Alonso fährt Indy 500 Nissan-Angebot für Formel E
Beliebte Artikel Lewis Hamilton - GP China 2018 Hamilton will Emotionen zügeln "War schon mal kurz vor Prügelei" Ricciardo & Hamilton - Formel 1 - 2017 Hamilton und Ricciardo warten „Wichtigster Vertrag meiner Karriere“
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu