Heckflügel illegal

Glock und Trulli disqualifiziert

Timo Glock Foto: dpa 39 Bilder

Die Diskussionen über die Legalität der Autos reißen einfach nicht ab. Drei Stunden nach dem Qualifying wurden die Toyota-Piloten wegen eines zu flexiblen Heckflügels disqualifiziert.

Für Toyota endete die erste Qualifikation des Jahres mit einem handfesten Skandal. Die Autos von Timo Glock und Jarno Trulli wurden bei der technischen Abnahme mit illegalen Heckflügeln überführt. Der Flap am oberen Rand des Flügels war zu flexibel.

Chefkommissar Jo Bauer hatte selbst Ungereimtheiten entdeckt, weil es an den Endplatten der Heckflügel Kratzspuren gab. Die Überprüfung ergab, dass sich der Flap mit den Händen zusammendrücken ließ. Der effekt ist klar. Bei Topspeed biegt sich das Element nach hinten durch, was den Luftwiderstand verringert.

Da die Toyota in der Höchstgeschwindigkeit mit 303,7 km/h im hinteren Drittel der Rangliste lagen, muss man davon ausgehen, dass sie den unerlaubten Vorteil in eine steilere Flügelanstellung und damit mehr Abtrieb umgemünzt haben.

Toyota nimmt die Strafe an

Toyota-Teamchef John Howettt nahm das Urteil ohne Widerspruch an. Das ist ein klares Schuldeingeständnis. "Wir gehen nicht in Berufung. Das Problem ist einfach zu beheben. Ob wir morgen von hinten starten oder aus der Boxengasse kann ich jetzt noch nicht beurteilen." Die Frage aller Fragen ist nun, ob es sich um einen Fabrikationsfehler oder vorsätzlichen Betrug handelt.

Toyota antwortete darauf: „Das Teil hat unsere eigenen Steifigkeitstests bestanden. Angesichts des Resultats der Untersuchung müssen wir unsere eigenen Prüfkriterien überdenken." Inwieweit Vorsatz vorlag, werden die Rundenzeiten am Renntag zeigen. Antwort von Toyota: "Wir sind zuversichtlich, dass die Modifikation keinen Einfluss auf unsere Leistung im Rennen haben wird." Die Toyota verlieren die Startplätze sechs und acht.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote