Heidfeld geht zu BMW

Foto: dpa

BMW und Nick Heidfeld starten 2006 in eine gemeinsame Formel-1-Zukunft. Der Münchner Automobilhersteller schloss am Freitag (16.9.) einen Dreijahresvertrag mit dem 28 Jahre alten Mönchengladbacher.

Das erste Cockpit im neuen von BMW geführten Team ist besetzt. Nick Heidfeld wird bis mindestens Ende 2008 für die neue Allianz der Bayern mit dem Sauber-Team fahren. "Ich freue mich wahnsinnig auf die Zukunft. Für mich geht ein großer Wunsch in Erfüllung", sagte Heidfeld.

Frank Williams hatte eine Option auf Heidfeld, die er am 19. September verfallen ließ. Damit war der Weg frei für die Kombination Heidfeld und BMW. Der Rheydter verdient künftig angeblich zwischen sieben und acht Millionen Dollar pro Jahr.

Weitere Einsätze 2005 ungewiss

Ob Heidfeld in dieser Saison noch einmal ins Auto steigt ist ungewiss. Bei einm Radunfall zog er sich einen Riss im Schulterblatt zu. Nach den eher unauffälligen Vorstellungen von Vertreter Antonio Pizzonia in Monza und Spa möchte das Williams-Team ihn nach dem Großen Preis von Brasilien (25.9.) wieder einsetzen. Das letzte Wort haben aber die Ärzte.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote