Heidfeld lobt Vettel

"Er hat einen guten Job gemacht"

Foto: dpa

Der deutsche Formel-1-Pilot Nick Heidfeld hat Sebastian Vettel für dessen Sensations-Triumph in Monza gelobt. Doch will sich der 31 Jahre alte BMW-Sauber-Pilot angesichts seiner anhaltenden Erfolglosigkeit nicht entmutigen lassen.

"Ich bin in der unglücklichen Position, den Rekord zu halten für die meisten zweiten Plätze ohne Sieg", meinte der Gladbacher, der beim Nachtrennen am Sonntag in Singapur seinen 147. Grand Prix bestreitet und seit seinem Einstieg vor acht Jahren auf einen Erfolg wartet. "Das ist nicht der Rekord, den ich halten möchte." Die Zeit sei limitiert. "Aber das ändert nichts daran, dass die Ziele die gleichen sind."

Dem zehn Jahre jüngeren Formel-1-Aufsteiger Vettel zollte Heidfeld höchste Anerkennung für dessen Leistung vor knapp zwei Wochen beim Großen Preis von Italien. "Er hat einen guten Job gemacht, ich mag ihn, und dann gönne ich ihm das", meinte er. Den Toro-Rosso-Fahrer kannte Heidfeld noch aus dessen Zeit als Testfahrer bei BMW-Sauber: "Er hat sich seitdem weiterentwickelt. Dass er kein Nasenbohrer ist, ist klar."

Neues Heft
Top Aktuell Red Bull - Formel 1 - GP Brasilien 2018 Power Ranking GP Brasilien Red Bull lässt Gegner alt aussehen
Beliebte Artikel Zeitenwechsel Formel 1-Welt verkehrt Alonso-Pläne "Renault hat Priorität"
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 230 SL Pagode (1965) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Von der Pagode bis zum Pullman Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu