Heidfeld pausiert auch in Spa

Foto: dpa

Formel-1-Pilot Nick Heidfeld wird auch beim Großen Preis von Belgien nicht am Start sein. Nach seinem schweren Testunfall am 26. August in Monza wird der Mönchengladbacher am Sonntag in Spa von seinem Team nicht eingesetzt.

Dies gab das BMW-Williams-Team am Dienstagabend (6.9.) bekannt. Heidfeld wird wie schon beim Großen Preis von Italien von Testfahrer Antonio Pizzonia (Brasilien) ersetzt. "Das Team hat sich wegen des anstrengenden Zeitplans entschieden, Nick genügend Zeit zu geben, um sich richtig zu erholen", hieß es.

Wegen seines Testunfalls hatte Heidfeld schon auf seinen Start beim Großen Preis in Italien verzichten müssen. Nach dem Freitagstraining in Monza klagte er erneut über Kopfschmerzen. Die Formel-1-Ärzte rieten deshalb zum Startverzicht. Bei einer Untersuchung in einer Privatklinik in Barcelona wurden am Samstag eine Gehirnerschütterung und starke Muskelverspannungen im Wirbelsäulenbereich festgestellt. Der 28 Jahre alte Heidfeld wird damit frühesten beim Großen Preis von Brasilien am 25. September wieder in den Formel-1-Zirkus zurückkehren.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige