Heidfeld pausiert auch in Spa

Foto: dpa

Formel-1-Pilot Nick Heidfeld wird auch beim Großen Preis von Belgien nicht am Start sein. Nach seinem schweren Testunfall am 26. August in Monza wird der Mönchengladbacher am Sonntag in Spa von seinem Team nicht eingesetzt.

Dies gab das BMW-Williams-Team am Dienstagabend (6.9.) bekannt. Heidfeld wird wie schon beim Großen Preis von Italien von Testfahrer Antonio Pizzonia (Brasilien) ersetzt. "Das Team hat sich wegen des anstrengenden Zeitplans entschieden, Nick genügend Zeit zu geben, um sich richtig zu erholen", hieß es.

Wegen seines Testunfalls hatte Heidfeld schon auf seinen Start beim Großen Preis in Italien verzichten müssen. Nach dem Freitagstraining in Monza klagte er erneut über Kopfschmerzen. Die Formel-1-Ärzte rieten deshalb zum Startverzicht. Bei einer Untersuchung in einer Privatklinik in Barcelona wurden am Samstag eine Gehirnerschütterung und starke Muskelverspannungen im Wirbelsäulenbereich festgestellt. Der 28 Jahre alte Heidfeld wird damit frühesten beim Großen Preis von Brasilien am 25. September wieder in den Formel-1-Zirkus zurückkehren.

Neues Heft
Top Aktuell Red Bull - Formel 1 - GP Brasilien 2018 Power Ranking GP Brasilien Red Bull lässt Gegner alt aussehen
Beliebte Artikel Lewis Hamilton - Mercedes - GP Brasilien 2018 Donnerstagscheck GP Brasilien Hamilton trotz Titel unter Druck Alonso Bereits preisgekrönt
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu