Helmdesign

Nick Heidfeld bekennt Farbe

Nick Heidfelds Helm Foto: BMW Sauber 4 Bilder

Mit der Präsentation des neuen F1.09 hat BMW-Pilot Nick Heidfeld in Valencia auch ein geändertes Helmdesign vorgestellt. Dabei hält eine ganz neue Farbkombination Einzug in die Formel 1.

Die vergangene Saison lief für Nick Heidfeld nicht wie gewünscht. Von Robert Kubica in den Schatten gestellt, konnte der Mönchengladbacher nur selten glänzen. 2009 soll alles anders werden. Neue Saison, neues Glück - und ein neuer Helm.

Quick Nick fällt ins Auge

In der Vorsaison schützte noch ein relativ unauffälliger, blau-schwarzer Helm den Kopf von Nick Heidfeld. Der neue Kopfschutz ist dagegen in einem markanten Giftgrün gehalten, mit dem der BMW-Pilot selbst im dicksten Startgetümmel nicht zu übersehen sein wird. "Ich wollte ein etwas aggressiveres Helmdesign", beschreibt Quick Nick auf seiner Webseite die Gründe für den Wechsel.

Bei BMW Sauber dürfen die Fahrer ihre Helme komplett selbst gestalten. Nur die Sponsorenlogos müssen natürlich ihren Platz finden. "Ich habe mich von einem Snowboard-Helm inspirieren lassen, den ich im Urlaub gesehen habe", verrät der 31-Jährige. Das endgültige Design wurde dann mit Nicks langjährigem Helmdesigner Jens Munser erarbeitet.

Einzigartiges Design

Aber warum plötzlich grün? "Grün ist etwas Spezielles, da zurzeit kein F1-Fahrer einen grünen Helm hat", erklärt Heidfeld. Allerdings deutete der BMW-Pilot an, dass es bis zum Saisonbeginn noch "kleine Änderungen" geben könnte.

Erst einen Tag vor dem Rollout des neuen F1.09 am Dienstag (20.1.) konnte der Rheinländer seinen neuen Kopfprotektor in Empfang nehmen und ihn das erste mal live und in Farbe begutachten. "Es war alles sehr knapp und letzte Woche noch gar nicht klar, ob ich nicht erst mal das alte Design nutze."

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Japan 2018 - Suzuka F1-Tagebuch GP Japan Saisonhighlight mit Ferrari-Pannen
Beliebte Artikel BMW-Sauber F1.09 Valencia-Test BMW-Rollout ohne Probleme BMW-Sauber F1.09 BMW-Sauber F1.09 BMW wurden die Flügel gestutzt
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker