Hockenheim vor dem Verkauf?

Foto: Wolfgang Wilhelm

Update ++ Die Betreiber des finanziell angeschlagenen Hockenheimrings wollen die Formel-1-Rennstrecke nach Informationen der "Stuttgarter Nachrichten" offenbar verkaufen. Dieser Plan stößt aber auf Widerstand der CDU-Landtagsfraktion.

Der Ring solle für rund 25 Millionen Euro von einer Leasinggesellschaft übernommen und für rund 1,7 Millionen Euro im Jahr zurückgemietet werden, berichtet die Zeitung in ihrer Donnerstag-Ausgabe. Der Plan stoße aber auf Widerstand in der CDU-Landtagsfraktion. Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer (SPD) wollte den Bericht weder bestätigen noch dementieren.

Die baden-württembergische Landesregierung sucht nach den Worten von Finanzminister Gerhard Stratthaus (CDU) für den Hockenheimring eine günstige Finanzierungsmöglichkeit. Die Formel-1-Rennstrecke solle aber nicht endgültig verkauft werden, sagte Stratthaus am Donnerstag (8.12.). Es gehe um ein befristetes Leasingmodell, um Zeit für ein neues Geschäftskonzept der Hockenheimring GmbH zu gewinnen. Der Minister bestätigte, dass das Vorhaben in der CDU-Landtagsfraktion auf Vorbehalte gestoßen sei.

Neues Heft
Top Aktuell Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen
Beliebte Artikel Hockenheimring in Bedrängnis Baufirma verklagt Hockenheim
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu