Honda

1.400 Euro-Bonus für jeden Sieg

Foto: Honda 5 Bilder

Das Honda F1-Team war in der vergangenen Saison meilenweit von der Spitze entfernt. Das hindert Personalchef John Marsden nicht daran Erfolgsprämien für Rennsiege auszuloben.

Die Idee Geld zur Mitarbeitermotivation einzusetzen ist sicher nicht neu. Mit den 1.400 Euro (2.000 Dollar) sollten die Angestellten im Honda-Team allerdings noch nicht so schnell planen. Um an das Geld zu kommen, müssten entweder Jenson Button oder Rubens Barrichello auf das Podium kommen, und zwar ganz oben auf das Treppchen.

2007 konnte Button immerhin sechs WM-Zähler sammeln, was in der Endabrechnung für Rang 15 reichte. Barrichello holte dagegen nicht ein einziges Pünktchen. Mit Superhirn Ross Brawn ist zwar ein Aufwärtstrend zu erwarten, für einen Sieg benötigen die Japaner aber schon mehr als ein Quäntchen Glück. In der vergangenen Saison konnten nur zwei Teams, Ferrari und McLaren, die Siegerpokale mit nach Hause nehmen.

Im "Erfolgsfall" würde ein Sieg die Japaner rund eine Million Euro an Bonuszahlungen kosten. "Jeder erhält einen Bonus wenn wir gewinnen - vom der Renn-Mannschaft bis zur Putzkolonne", sagte Personalchef Marsden bei einer Konferenz in London. "Ich will, dass sich jeder als ein Teil des Teams fühlt."

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Audi RS5 Sportback 2018 SPERRFRIST 28.3.2018 / 6.00 Uhr Audi RS 5 Sportback Power-Fünftürer mit 450 PS ab 82.700 Euro Ruf Porsche SCR Genf 2019 Ruf Porsche SCR Leichtbau-Elfer mit 510-PS-Saugmotor
SUV Mitsubishi Engelberg Tourer Mitsubishi Engelberg Tourer SUV-Konzept mit Elektroantrieb 02/2019, Audi E-Tron Quattro Streif Kitzbühel Audi E-Tron Quattro auf der Skipiste Die Wahrheit über die Streif-Fahrt
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote