Honda präsentiert ersten F1 nach der BAR-Zeit

Foto: Honda 6 Bilder

Mit dem RA106 soll der erste reine Honda-Sieg seit 40 Jahren gelingen. Der neue Renner mit V8-Motor entstand im englischen Brackley und ist eine Evolution des Vorgängers BAR007. Die Ingenieure arbeiteten vor allem an den aerodynamischen Schwächen.

"Die neue Saison ist eine Riesensache für uns. Es ist der Beginn eines neuen Abenteuers", sagt Honda-Rennchef Yasuhiro Wada. Ende 1968 stieg Honda nach fünf Jahren aus der Formel 1 aus. Das Ergebnis war eine Pole Position und zwei Siege. Nach sechs Jahren mit BAR im neuen Jahrtausend wartet das Team aus Brackley immer noch auf einen GP-Sieg.

2006 soll nun endlich ein Honda-Mann zuoberst auf dem Treppchen stehen. Um das zu erreichen, hat die Mannschaft um Technik-Chef Geoff Willis vor allem versucht, die aerodynamischen Schwächen des Vorgängermodells auszumerzen. Dabei half vor allem das neue Motorenreglement mit dem kompakteren V8, der eine deutlich schlankere Heckpartie ermöglicht.

Wuchtige Zusatzflügel

Gegenüber den Konkurrenten von McLaren, Ferrari und BMW sind die Seitenkästen nicht ganz so schlank ausgefallen. Die Silhouette erinnert stark an den letztjährigen BAR007 "Das neue Auto ist eine Evolution", sagt Willis. Um zusätzlichen Abtrieb zu gewinnen, installierten die Aerodynamiker vor allem wuchtige Zusatzflügel.

Ein vergrößertes Leitwerk thront auf der Airbox, mächtige Kotflügel leiten die Luft von den Seitenkästen über die Hinterräder hinweg. Auffälligstes Merkmal sind die großen Flossen, die an der vorderen Ecke der Seitenkästen angebracht sind, um mehr Luft zum Heckflügel zu transportieren.

Zwei neue Chassis beim ersten Test

Zur Präsentation in Barcelona am Mittwoch (25.1.) hat Honda im Gegensatz zu anderen Top-Teams gleich zwei neue Chassis fertig gestellt. Jenson Button und Rubens Barrichello sollen beide möglichst früh und ausgiebig die Gelegenheit haben, sich an den RA106 zu gewöhnen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - Ferrari - GP Singapur 2018 Ferrari zu langsam in Singapur Ein anderes Auto als 2017
Beliebte Artikel Davidson bleibt bei Honda Honda übernimmt BAR
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu