auto motor und sport im neuen Design
  • 07
    Tage
  • 10
    Stunden
  • 38
    Minuten

Williams-Pilot blockiert

Hülkenberg sauer auf Hamilton

Nico Hülkenberg Foto: xpb 32 Bilder

Nico Hülkenberg lieferte sich ein enges Duell mit Teamkollege Rubens Barrichello. Am Ende erzielte der Suzuka-Neuling die neuntschnellste Trainingszeit. Und regte sich über Lewis Hamilton auf. "Er hat mir meinen zweiten Versuch zerstört."

Williams-Teammanager Dickie Stanford ging mit einem Stapel Papier in der Hand Richtung Rennleitung. Sein Fahrer Nico Hülkenberg hatte ihn losgeschickt, um eine Protestnote gegen Lewis Hamilton einzubringen.

Hamilton blockiert Hülkenberg

"Ich war mit meinen weichen Reifen auf zwei schnellen Runden unterwegs. Da fährt Lewis in der Schikane ungewöhnlich langsam, so dass ich auf ihn auflaufe. Das hat mir den Anlauf für die zweite Runde kaputtgemacht. Und da wäre ich mit weniger Sprit unterwegs gewesen, was sich bestimmt in der Rundenzeit niedergeschlagen hätte", klagte der Deutsche anschließend.

"Ich verstehe nicht, warum Hamilton in der Schikane so herumschleicht. Vor ihm war die ganze Strecke frei. Er hätte also ruhig Gas geben können." Hülkenbergs Ärger wird verständlich, wenn man die Zeitdifferenz zu Teamkollege Rubens Barrichello betrachtet. Dem Suzuka-Neuling fehlte auf den Brasilianer, der zum 16. Mal in Suzuka antritt, nur 0,014 Sekunden. Ein Kompliment für den Jüngeren.

Barrichello profitiert von Hamilton-Strafe

Die beiden Williams waren im Top Ten-Finale der Qualifikation mit unterschiedlichen Strategien unterwegs. Hülkenberg ging nur einmal auf die Strecke und fuhr zwei fliegende Runden am Stück. Barrichello unternahm zwei Versuche für je eine Runde. "Da spielen persönliche Präferenzen eine Rolle", klärt Hülkenberg auf.

Sein Pech: Sollte Hamilton für die Aktion nicht bestraft werden, steht der McLaren-Pilot beim Start direkt vor seiner Nase. Der McLaren-Pilot wird wegen eines Getriebewechsels von Platz drei auf acht zurückgestuft. Barrichello profitiert davon, Hülkenberg nicht.

Neues Heft
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2018) Achtsitzer Korea-SUV Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige