Foto: dpa
36 Bilder

Imola, 4. freies Training

Schumi knapp vorn

Michael Schumacher war der schnellste Mann der letzten freien Trainingssitzung vor dem Qualifying zum Großen Preis von San Marino. Doch Jenson Button lag im BAR-Honda nur einen Wimpernschlag dahinter.

Bei 1:20,105 Minuten blieb die Zeitmessung für den Weltmeister stehen, der englische Verfolger brachte es auf 1:20,150 Minuten, so sicherte sich Michael Schumacher mit viereinhalb Hundertstelsekunden Vorsprung die Bestzeit und gewann die Erkenntnis: "Das wird ein harter Kampf mit BAR".

Teamkollege Rubens Barrichello mühte sich wie am Freitag mit Abstimmungsproblemen. Ihm blieb die siebtbeste Zeit mit einem Rückstand von neuen Zehnteln auf Schumacher. Immerhin konnte Barrichello den zweiten BAR-Honda von Takuma Sato hinter sich halten.

Ralf Schumacher vergibt Rang drei

Drittschnellster war in 1:20,844 Minuten Fernando Alonso im Renault. Ralf Schumacher hätte es in der Hand gehabt, diese Zeit zu unterbieten. Der Williams-BMW-Mann war auf dem Weg zu Rang drei, doch ein Dreher machte eine 1:20,5er Runde zunichte. So blieb nur Rang elf in 1:21,271 Minuten.

Auf Platz vier landete McLaren-Mercedes-Pilot David Coulthard (1:20,844 Minuten) vor Juan Pablo Montoya im zweiten Williams (1:20,975 Minuten). Kimi Räikkönen steuerte den zweiten McLaren in 1:21,199 Minuten auf Rang neun. Für kurze Unterbrechungen durch Unfälle sorgten Minardi-Fahrer Zsolt Baumgartner und Jaguar-Mann Christian Klien.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Neuigkeiten
Neuigkeiten
Neuigkeiten
Neuigkeiten
Neuigkeiten
Das könnte Sie auch interessieren
F1 Concept 2021 - Audi
Neuigkeiten
Mercedes - Formel 1 - GP China 2019
Neuigkeiten
Pirelli - 13 Zoll - 18 Zoll - Rad - Formel 1
Neuigkeiten