Trulli bleibt bei Lotus

Trulli verlängert Vertrag bis 2012

Jarno Trulli Foto: xpb 33 Bilder

Jarno Trulli wird auch 2012 für das Team Lotus antreten. Am Rande des GP Italien gab der Rennstall bekannt, dass der Vertrag mit dem Italiener um ein weiteres Jahr verlängert wird.

Jarno Trulli ist auch nach 15 Jahren in der Formel 1 noch nicht müde. Der Qualifying-Spezialist aus Pescara ist seit Gründung des Teams 2009 an Bord und fährt kommendes Jahr somit seine dritte Saison bei dem noch jungen Rennstall. Mit der Bekanntgabe der Vertragsverlängerung beendete das Team am Sonntag (11.9.) Gerüchte über eine mögliche Auswechslung des Italieners, die zuletzt im Fahrerlager kursierten.

Trulli hilft Lotus aus den Kinderschuhen

Obwohl der 37-Jährige in diesem Jahr klar die Nummer zwei hinter Teamkollege Heikki Kovalainen ist, vertraut der Rennstall weiter auf die Dienste des Routiniers. "Wir sind erfreut, dass wir zu einer Einigung gekommen sind, um Jarno weiter an Bord zu halten - zumindest für ein weiteres Jahr", kommentierte Lotus-Teamchef Tony Fernandes die Vertragsverlängerung.

"Er hat im Monza-Qualifying gezeigt, welche Pace in ihm steckt und wie er jeden Tropfen Leistung aus dem Auto quetschen kann. Seit dem ersten Tag bei uns hat er seine Professionalität, seine Erkenntnisse und seinen puren Speed in das Team eingebracht, die dabei geholfen haben, unsere Entwicklung auf und neben der Strecke zu beschleunigen."

Auch Trulli ist glücklich darüber, dass er der Formel 1 erhalten bleibt. "Ich bin sehr erfreut, dass ich nun bestätigen kann, dass mein Vertrag bei Lotus bis 2012 verlängert wird. Die Herausforderung, die ich mit der Unterschrift bei diesem Team angenommen habe, wird jeden Tag aufregender. Ich bin sehr stolz, dass ich dem Team zumindest für ein Jahr weiter helfen kann, weitere Schritte nach vorne zu machen."

Kovalainen mit Vertrag bis 2013

Kovalainen hat bereits im vergangenen Jahr einen langfristigen Vertrag bis 2013 unterschrieben. Auf Fahrerseite bleibt somit alles gleich. Ändern wird sich aber wohl der Name des Rennstalls. Nach dem ewigen Streit mit dem gleichnamigen Autobauer, werden die grünen Autos 2012 aller Wahrscheinlichkeit nach unter dem Titel "Caterham Air Asia" ins Rennen gehen.

Neues Heft
Top Aktuell AMS - Edition - Michael Schumacher Edition Michael Schmuacher Tribut an einen Meister
Beliebte Artikel F1-Piloten GP Australien 2011 Formel 1-Transferkarussell 2012 Wer muss um sein Cockpit zittern? Lotus F1 Lotus F1 Historie Das Erbe von Colin Chapman
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker