Jean Alesi

Formel 1-Einstieg durch die Hintertür

Foto: Wolfgang Wilhelm

Jean Alesi hat eine Fabrik, einen Motorendeal und das Geld, nur einen Platz im Formel 1-Feld hat der 201malige Grand Prix-Teilnehmer nicht. Kein Grund für den Mann aus Avignon, die Flinte ins Korn zu werfen.

Jean Alesi war einer der ersten, der nach dem Einschreibeverrfahren für die Formel 1 des Jahres 2008 eine Absage von der FIA erhielt. "Ich werde trotzdem 2007 mit einem eigenen Team einsteigen", sagt der Franzose. Alesis Taktik: Erst mal rein und dann den Fall aussitzen. "Es wird der FIA schwerfallen, mich 2008 wieder rauszuschmeißen", sagt Alesi.

Der angehende Formel 1-Teamchef kann ohnehin nur schwer verstehen, dass er nicht den Zuschlag für den einzig freien Platz in der Nennliste bekam. "Ich war schon überrascht, weil ich mir kaum vorstellen kann, dass es jemanden gibt, der besser aufgestellt ist."

Jean Alesi: "Finanzierung wurde nie überprüft"

Tatsächlich hat Alesi mit Geld der japanischen Investmentgruppe Direxiv die ehemalige McLaren-Fabrik "Unit 21" in Woking gekauft. Dazu hat er Zusagen von McLaren Chassis und von Mercedes Motoren zu erhalten. An Geld mangelt es vorerst nicht. Direxiv wäre ohne weiteres bereit gewesen, die mittlerweile abgeschaffte Liquiditätseinlage von 48 Millionen Dollar bei der FIA zu hinterlegen. "Ich kann eine gesunde Finanzierung nachweisen. Das wurde aber nie überprüft", beklagt Alesi.

Der Vorstoß, zumindest 2007 den zwölften freien Platz zu beanspruchen, um auch 2008 einen Fuß in die Tür zu bekommen, zeigt schon jetzt einen ersten Erfolg: FIA-Präsident Max Mosley räumte ein, dass auch Platz für 13 Teams wäre. Allerdings müssten dann alle zwölf Konkurrenten zustimmen. Ein 13. Team verkleinert ihren Anteil am Gewinn-Kuchen.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Vandal One Vandal One: Im Geheimen entwickelt Sportwagen soll Formel-1-Feeling ermöglichen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote