Jean-Eric Vergne zu Ferrari

Ex-Toro-Rosso-Pilot für Simulatorarbeit zuständig

Formel E - Punta del Este - Rennen - Vergne - Andretti Formula E team - 13.12.2014 Foto: Formula E

Ferrari räumt den Fahrermarkt leer. Nach der Verpflichtung von Esteban Gutierrez am Montag verkündete die Scuderia nun, dass auch Jean-Eric Vergne 2015 zum Team stoßen wird. Der Franzose tritt die Nachfolge von Pedro de la Rosa an.

Ferrari will mit aller Macht zurück an die Formel 1-Spitze. Dafür lässt die Scuderia keinen Stein auf dem anderen. Ein neues Oberhaupt, ein neuer Teamchef, neue Strukturen im Technikbüro und neue Fahrer.

Vergne folgt bei Ferrari auf de la Rosa

Nach Sebastian Vettel als Stammpilot für Fernando Alonso und Esteban Gutierrez als Test-und Ersatzfahrer gab Ferrari am Freitag (19.12.2014) die Verpflichtung von Jean-Eric Vergne als weiteren Testfahrer bekannt. Mit Vettel, Kimi Räikkönen, Gutierrez, Vergne, Marc Gene und Davide Rigon hat Ferrari für 2015 ein Überangebot an Fahrern. Der ehemalige Toro Rosso-Pilot Vergne soll sich im speziellen um die Weiterentwicklung des 2015er Rennwagens im Simulator kümmern. Mit der Simulatorarbeit und -Entwicklung wurde zuvor Pedro de la Rosa betraut. Der Spanier verlässt die Scuderia aber zum Jahreswechsel. Wohl in Richtung McLaren-Honda.

"Im Namen des ganzen Teams möchte ich Jean-Eric willkommen heißen. Ich bin überzeugt, dass er einen entscheidenden Beitrag zu unserer Entwicklungsarbeit im Simulator beitragen wird", erklärte Teamchef Maurizio Arrivabene. "Er wird einem Programm angehören, das das Ziel verfolgt, wichtige Bereiche zu verbessern, und eine bereits starke Truppe weiter beleben und stärken."

Der Ex-Toro-Rosso-Fahrer zeigte sich angetan von seiner neuen Aufgabe. "Ich fühle mich sehr geehrt, der Ferrari-Familie beizutreten und ein Teil des berühmtesten Rennstalls der Formel 1-Geschichte zu werden. Das Ziel ist klar: Wir wollen zusammen Ferrari wieder auf die oberste Stufe des Podests bringen." Vergne ist überzeugt davon, dass er mit seinen gemachten Erfahrungen bei Toro Rosso dazu beitragen kann.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Can-Am Ryker Rally Edition Can-Am Ryker (2019) – Dreirad im Fahrbericht Motorrad-Fahrspaß für Autofahrer? Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra
SUV Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS Nissan Navara AT32 Pickup Nissan Navara N-Guard Off-Roader AT32 So fährt das neue Navara Pickup-Topmodell
Anzeige