Jean-Eric Vergne zu Ferrari

Ex-Toro-Rosso-Pilot für Simulatorarbeit zuständig

Formel E - Punta del Este - Rennen - Vergne - Andretti Formula E team - 13.12.2014 Foto: Formula E

Ferrari räumt den Fahrermarkt leer. Nach der Verpflichtung von Esteban Gutierrez am Montag verkündete die Scuderia nun, dass auch Jean-Eric Vergne 2015 zum Team stoßen wird. Der Franzose tritt die Nachfolge von Pedro de la Rosa an.

Ferrari will mit aller Macht zurück an die Formel 1-Spitze. Dafür lässt die Scuderia keinen Stein auf dem anderen. Ein neues Oberhaupt, ein neuer Teamchef, neue Strukturen im Technikbüro und neue Fahrer.

Vergne folgt bei Ferrari auf de la Rosa

Nach Sebastian Vettel als Stammpilot für Fernando Alonso und Esteban Gutierrez als Test-und Ersatzfahrer gab Ferrari am Freitag (19.12.2014) die Verpflichtung von Jean-Eric Vergne als weiteren Testfahrer bekannt. Mit Vettel, Kimi Räikkönen, Gutierrez, Vergne, Marc Gene und Davide Rigon hat Ferrari für 2015 ein Überangebot an Fahrern. Der ehemalige Toro Rosso-Pilot Vergne soll sich im speziellen um die Weiterentwicklung des 2015er Rennwagens im Simulator kümmern. Mit der Simulatorarbeit und -Entwicklung wurde zuvor Pedro de la Rosa betraut. Der Spanier verlässt die Scuderia aber zum Jahreswechsel. Wohl in Richtung McLaren-Honda.

"Im Namen des ganzen Teams möchte ich Jean-Eric willkommen heißen. Ich bin überzeugt, dass er einen entscheidenden Beitrag zu unserer Entwicklungsarbeit im Simulator beitragen wird", erklärte Teamchef Maurizio Arrivabene. "Er wird einem Programm angehören, das das Ziel verfolgt, wichtige Bereiche zu verbessern, und eine bereits starke Truppe weiter beleben und stärken."

Der Ex-Toro-Rosso-Fahrer zeigte sich angetan von seiner neuen Aufgabe. "Ich fühle mich sehr geehrt, der Ferrari-Familie beizutreten und ein Teil des berühmtesten Rennstalls der Formel 1-Geschichte zu werden. Das Ziel ist klar: Wir wollen zusammen Ferrari wieder auf die oberste Stufe des Podests bringen." Vergne ist überzeugt davon, dass er mit seinen gemachten Erfahrungen bei Toro Rosso dazu beitragen kann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus
Beliebte Artikel Ferrari  - Formel 1 - GP USA - 31. Oktober 2014 Ferrari baut um Neue Ingenieure für Vettel Formel E - Punta del Este - Rennen - Start - 13.12.2014 Formel E in Uruguay, Rennen Buemi siegt, di Grassi bleibt in Führung
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu