Jenson Button - GP Mexiko 2019 xpb
Jenson Button - Porträt - Formel 1 - 2015
Jenson Button
Jenson Button
Jenson Button 68 Bilder

Jenson Button als Berater zurück zu Williams

Jenson Button zurück zu Williams Ex-Weltmeister wird Team-Berater

Williams verstärkt sein Team. Jenson Button wird dem Traditionsrennstall in Zukunft als Berater zur Seite stehen. Der Weltmeister von 2009 soll seine Erfahrung auf und abseits der Rennstrecke einbringen, damit Williams den Weg zurück ins vordere Feld der Formel 1 findet.

Ende 2016 hatte Jenson Button seine Laufbahn in der Formel 1 beendet. Danach fuhr der Weltmeister von 2009 nur noch einen Grand Prix. Beim GP Monaco 2017 vertrat Button seinen Ex-Teamkollegen Fernando Alonso, der wegen einer Teilnahme am Indy500 abwesend war. Es war Buttons 306. und letztes Rennen. Trotz des Rücktritts sah man den 41-Jährigen noch oft im Fahrerlager. Button ist einer der Experten des englischen Pay-TV-Senders Sky Sports F1.

Diese Rolle wird Button weiter begleiten. Jedoch wird der Engländer auch in anderer Funktion öfters im Fahrerlager sein. Der Ex-Weltmeister hat einen Vertrag unterschrieben, der ihn zu einem hochrangigen Berater von Williams macht, wie der Rennstall am Freitag (22.1.2021) verkündet. Der Deal sei auf mehrere Jahre ausgelegt. Button fährt mehrgleisig. In der DTM, die ab 2021 mit GT3-Autos fahren will, läuft der Einsatz eines McLaren 720S GT3 unter seiner Team-Bewerbung (Jenson Team Rocket RJN).

Buttons Routine für Williams

Williams sieht ihn als eines der personellen Puzzlestücke auf dem Weg raus aus den Niederrungen des Formel 1-Feldes. "Seine Erfahrung bringt uns eine weitere Ebene für die Transformation – sowohl von technischer als auch geschäftlicher Seite", wird der baldige Williams-CEO Jost Capito in einer Pressemitteilung zitiert.

Button soll den abgestürzten Traditionsrennstall bei mehreren Grand Prix an der Strecke unterstützen. Es seien sein Rat und seine Führungsqualitäten gefragt. Der 41-Jährige soll George Russell und Nicholas Latifi eine Stütze sein, und Nachwuchsfahrer bei ihrer Entwicklung leiten. Außerdem steht in seinem Vertrag, dass er für Williams Termine mit den Medien und für das Marketing wahrnehmen werde.

Der 15-malige Grand Prix-Sieger begann seine Formel 1-Laufbahn vor 21 Jahren beim Rennstall von Frank Williams, der inzwischen die Leitung an die US-Investment-Firma Dorilton Capital abgetreten hat. Nach einer Saison wechselte Button zu Benetton/Renault, bevor er ab 2003 bei BAR unterschrieb, das später in Honda und dann in BrawnGP aufging. Dort krönte er sich 2009 zum Weltmeister. Es folgte der Sprung zu McLaren, wo Button noch sieben Saisons verbrachte.

"Ich war damals 19, als ich bei Williams unterzeichnete. Das war ein Moment, der mein Leben veränderte. Und obwohl das schon über 20 Jahre her ist, fühlt es sich bereits so an, als ob ich nie weg war. Ich bin unglaublich aufgeregt, die Chance zu erhalten, zurückzukommen, um dem Team zu helfen, das wieder nach den alten Erfolgen strebt", sagt Button.

Mehr zum Thema Williams F1
Pierre Gasly - Alpha Tauri - Formel 1 - GP Russland - Sotschi - 24. September 2021
Aktuell
Ferrari - Formel 1 - GP Türkei 2021
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Russland 2021
Aktuell
Mehr anzeigen