Jerez-Test

Button glänzt wieder

Am ersten von fünf Testtagen in Jerez de la Frontera war Jenson Button im neuen BAR-Honda 006 der schnellste Mann. Nick Heidfeld dagegen musste langsam fahren.

Die Qualitäten des BAR 006-Chassis untermauerte Button mit wenig Benzin, aber gebrauchten Reifen in 1:17,708 Minuten. Teamkollege Takuma Sato gelang in 1:18,022 Minuten die drittschnellste Runde des Tages. Dazwischen platzierte sich Jarno Trulli im neuen Renault vor Luca Badoer, der im Vorjahres-Ferrari verschiedene Bridgestone-Mischungen erprobte.

Die McLaren litten unter Getriebeproblemen und mussten sich mit den Rängen fünf und sechs begnügen. Der Österreicher Christian Klien akklimatisiert sich langsam im Jaguar, er fuhr die achtschnellste Runde vor beiden Sauber und beiden Jordan. Bei Sauber erledigte Felipe Massa die erste Ausfahrt im dritten Chassis des C23. Giancarlo Fisichella testete Reifen.

Ganz hinten musste sich in 1:22,963 Minuten Nick Heidfeld anstellen. Der Rheydter hatte mit Balance-Problemen am EJ14 zu kämpfen. Das Team bat um defensive Fahrweise. Heidfelds möglicher Teamkollege Giorgio Pantano war in 1:22,288 Minuten eine halbe Sekunde weniger vorsichtig als Heidfeld.

Jerez, Tag 1: Alle Tagesbestzeiten

1. Jenson Button, BAR-Honda: 1:17,708 Minuten
2. Jarno Trulli, Renault: 1:17,868 Minuten
3. Takuma Sato, BAR-Honda: 1:18,022 Minuten
4. Luca Badoer, Ferrari: 1:18,022 Minuten
5. Alexander Wurz, McLaren-Mercedes: 1:18,429 Minuten
6. David Coulthard, McLaren-Mercedes: 1:18,545 Minuten
7. Franck Montagny, Renault: 1:18,636 Minuten
8. Christian Klien, Jaguar: 1:19,272 Minuten
9. Giancarlo Fisichella, Sauber-Petronas: 1:19,287 Minuten
10. Felipe Massa, Sauber-Petronas: 1:19,450 Minuten
11. Giorgio Pantano, Jordan-Ford: 1:22,288 Minuten
12. Nick Heidfeld, Jordan-Honda: 1:22,963 Minuten

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Formel 1 - Helm 2019 - "Superhelm" Neuer Formel-1-Superhelm Stahlgeschoss mit 620 km/h
Beliebte Artikel Red Bull - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 10. Mai 2018 Wettrüsten der drei Top-Teams Red Bull packt Aero-Tricks aus McLaren - Formel 1 - GP Spanien - 2018 McLaren zeigt B-Version Die hässlichste Nase der Formel 1
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Lamborghini Murciélago SuperVeloce Lamborghini Murcielago-Kopie Iraner klonen Supersportwagen Porsche 911 Cabrio O.CT Tuning Porsche 911 (991.2) Tuning Wenn der Turbo nicht mehr reicht
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz