Lewis Hamilton - Mercedes - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - 24. August 2017 xpb
Ferrari - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - 24. August 2017
Ferrari - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - 24. August 2017
Sebastian Vettel - Ferrari - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - 24. August 2017
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - 24. August 2017
102 Bilder

Kampfansage von Hamilton

„Ich kämpfe bis aufs Blut“

Lewis Hamilton fährt in Spa-Francorchamps sein 200. Rennen in der Formel 1. Vor dem erneuten Kampf mit WM-Konkurrent Sebastian Vettel schoss der Brite gleich mal ein paar Giftpfeile in Richtung Ferrari ab.

Nach der vierwöchigen Sommerpause meldete sich Lewis Hamilton bestgelaunt im Fahrerlager zurück. In den Bergen, auf Barbados und in Kuba habe er Zeit gehabt sich zu entspannen und zu reflektieren, erklärte der WM-Zweite. „Ich habe viel über die erste Saisonhälfte nachgedacht. Und über die nächsten 9 Rennen. Ich bin mental stärker und auf alles vorbereitet.“ Äußeres Zeichen für den verwandelten Lewis Hamilton waren eine neue Frisur und ein Nasenpiercing.

Für das Jubiläumsrennen in Spa zählt für Hamilton nur der Sieg. „In der ersten Saisonhälfte war Ferrari konstanter als wir. Deshalb liegen sie jetzt vorne. Jetzt müssen wir konstanter werden und konstant vor ihnen landen.“ Wie das gehen soll, weiß Hamilton auch schon: „Wir hatten ein paar Rennen, bei denen einfach nicht alles 100 Prozent gepasst hat. Jetzt brauchen wir 9 perfekte Rennen. Immer eine 10 von 10. Eine nach der anderen… 10,10,10…“

Hamilton mit martialischer Kampfansage

Richtung Vettel schickte der Vizeweltmeister eine Kampfansage. Er gehe mit einer neuen Mentalität in die zweite Saisonhälfte. „I’m here for blood“, diktierte der Brite den Journalisten in die Mikrofone, was sich im Deutschen nur annähernd mit dem Satz umschreiben lässt: „Ich kämpfe bis aufs Blut.“ Hamilton will fette Beute machen. „Eigentlich sollte sich die Leidenschaft und die Motivation nach 200 Rennen etwas abschwächen. Aber bei mir ist genau das Gegenteil der Fall. Ich bin so heiß auf diesen Titel wie noch nie.“

Helfen soll dabei auch Teamkollege Valtteri Bottas. Hamilton hofft, dass der Finne Ferrari wichtige Punkte im Meisterschaftskampf klauen kann. Gleichzeitig machte Hamilton Werbung dafür, dass der Bottas-Vertrag für kommende Saison verlängert wird. „Die Stimmung im Team ist gut. Ich sehe keinen Grund, warum die Teamverantwortlichen sich dazu entschließen sollten, nicht mit ihm weiterzumachen.“

Hat Vettel Angst vor Hamilton?

Im Vorjahr hieß der Teamkollege noch Nico Rosberg. Mit wenig Begeisterung denkt Hamilton an den Zweikampf mit dem Deutschen zurück: „Damals kamen nur wir beide für den Titel in Frage. Das ändert alles. Wir haben uns bei der Weiterentwicklung im Kreis gedreht. Jetzt haben wir einen gemeinsamen Gegner. Das ganze Team zieht an einem Strang und kämpft in die gleiche Richtung. Das macht deutlich mehr Spaß. So sollte es eigentlich jedes Jahr sein.“

Mit der Bemerkung konfrontiert, dass auch Sebastian Vettel noch keinen Vertrag für 2018 hat und ein Kandidat für das zweite Silberpfeil-Cockpit sein könnte, grinste Hamilton nur schelmisch: „Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ich bin mir sicher, dass Sebastian nicht mein Teamkollege sein will.“

Zur Startseite
Motorsport Neuigkeiten Sebastian Vettel - Ferrari - GP Belgien - Spa-Francorchamps - Formel 1 - 24. August 2017 Vettel-Vertrag verzögert sich Ferrari rüstet sein Auto auf
Mehr zum Thema Mercedes AMG F1
Start - GP Spanien 2019
Neuigkeiten
Valtteri Bottas - Mercedes - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 11. Mai 2019
Neuigkeiten
Valtteri Bottas - GP Aserbaidschan 2019
Neuigkeiten