Katherine Legge

Crash in Runde drei

Foto: KL

Als erste Frau seit 13 Jahren hat die Engländerin Katherine Legge eine Testfahrt in einem Formel-1-Auto bestritten. Die 25 Jahre alte Fahrlehrerin steuerte am Dienstag (22.11.) in Vallelunga einen Minardi. Doch schon nach zwei Runden auf dem Kursbei Rom war die Fahrt beendet.

Legge kam auf kalter und rutschiger Piste von der Strecke ab und prallte gegen eine Mauer. "Das Auto fühlt sich ganz anders an als alles, was ich bisher gefahren bin. Ich muss erst verstehen lernen, wie ein Formel 1 mit einer Traktionskontrolle funktioniert", sagte die Britin. Legge soll dennoch am Mittwoch (23.11.) wieder in einen Minardi steigen. Legge gewann in diesem Jahr drei Rennen in der amerikanischen Toyota-Atlantic-Nachwuchsmeisterschaft.

Nach eigener Aussage rechnet die 25-Jährige nicht mit einer Formel 1-Karriere. Die Zahl der weiblichen Grand Prix-Teilnehmer ist sehr überschaubar. 1992 hatte die Italienerin Giovanna Amati erfolglos versucht, sich mit einem Brabham für einen Grand Prix zu qualifizieren. Die Amerikanerin Sara Fisher absolvierte 2002 lediglich eine Demonstrationsfahrt in einem McLaren in Indianapolis. Ihre Landsfrau Danica Patrick sollte nach Rang vier beim Indy 500 eine Demofahrt im BAR-Honda absolvieren, aber das Team bekam in letzter Minute kalte Füße. Die Italienerin Lella Lombardi ist bisher die einzige Frau, die 1975 beim Spanien-GP als Sechste zumindest einen halben WM-Punkt sammelte.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Vandal One Vandal One: Im Geheimen entwickelt Sportwagen soll Formel-1-Feeling ermöglichen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle
SUV Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote