Kimi Räikkönen optimistisch

"Das Auto hat sich gut angefühlt"

Sebastian Vettel - Kimi Räikkönen  - Formel 1 - GP Brasilien- 13. November 2015 Foto: xpb 107 Bilder

Obwohl ihm drei Zehntel auf Sebastian Vettel fehlten, wirkte Kimi Räikkönen nach dem Qualifying zufrieden. Der Finne startet von Platz vier ins Rennen. Weit genug von Landsmann Valtteri Bottas entfernt.

Schon zwei Mal hatten Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas in letzter Zeit das Vergnügen miteinander. Einmal in Russland, einmal in Mexiko. Das Risiko, dass sich die beiden in die Quere kommen, wäre auch beim Start zum GP Brasilien gegeben gewesen. Denn Bottas lieferte die viertbeste Rundenzeit ab, Räikkönen die fünftschnellste.

Kein Problem mit Bottas

Doch die Finnen werden nicht in der Nähe voneinander ins Rennen starten, weil Bottas drei Plätze weiter hinten starten muss. Der Williams-Pilot hatte im Training Felipe Nasr bei roter Flagge überholt. Ist damit die Gefahr für einen weiteren Vorfall gebannt?

"Es gab nie Diskussionen", wiegelt der "Iceman" ab. "Ihr Journalisten versucht, etwas daraus zu machen, weil wir zwei Mal aneinander geraten sind. Aber es hätte auch jeder andere sein können. Es gibt kein Problem. Es war für uns in diesen zwei Fällen natürlich nicht gut und wir werden sicher versuchen, uns etwas mehr voneinander fern zu halten."

Auf und Ab beim Iceman

Räikkönen ist Nutznießer der Strafe für Bottas und rückt einen Platz auf Position vier auf. Die besten Voraussetzungen, um den Ferrari-Totalausfall in Mexiko mit einem Podiumsplatz wieder gut zu machen? Zuletzt schaffte der 36-Jährige das in Singapur. "Wir müssen versuchen gut zu starten", meint Räikkönen. "Das Auto hat sich heute gut angefühlt. Ich hoffe, es ist morgen genauso. Das Wetter könnte aber vielleicht ein bisschen anders sein."

Im Vergleich zu Vettel, der sich von Q1 zu Q3 kontinuierlich steigern konnte, ging es beim "Iceman" auf und ab. Letztlich fehlten 0,340 Sekunden auf den viermaligen Champion. "Ich bin in der letzten Runde in Kurve 11 gerutscht. Das hat ein bisschen Zeit gekostet. Aber wir starten trotzdem von vier, das ist okay."

Neues Heft
Top Aktuell Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen
Beliebte Artikel Kimi Räikkönen - GP Mexiko 2015 Bottas vs. Räikkönen Zweite Runde im Finnen-Duell Kimi Räikkönen - GP Russland 2015 Räikkönen zum Bottas-Crash "Würde es wieder genauso machen"
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu