Team

Kimi Räikkönen - Formel 1 Pilot

Berichte

Aktuell Hamilton kein Thema für 2016 Ferrari spielt mit Kimi-Verlängerung

Kimi Räikkönen hat mit seinem zweiten Platz in Bahrain gute Argumente für eine Vertragsverlängerung bei Ferrari gesammelt. So einfach will es ihm Teamchef Maurizio Arrivabene aber nicht machen.

Aktuell Rennanalyse GP Bahrain 2015 Rosberg mit Handikap beim Boxenstopp

In unserer Rennanalyse beantworten wir die letzten offenen Fragen zum Rennen in Bahrain. Warum war Mercedes schneller als erwartet? Und warum fiel Rosberg an der Box immer wieder zurück?

Aktuell Kimi-Podium nicht genug Ferrari hatte auf Sieg spekuliert

Bei Ferrari wusste man nach dem Rennen nicht, ob man sich über Platz 2 von Kimi Räikkönen freuen sollte. Vor dem Rennen war man zuversichtlich, Mercedes schlagen zu können.

Aktuell Unsafe-Release-Verdacht War Vettels Rad locker?

Nach dem zweiten Bahrain-Training hatten die FIA-Kommissare viel zu tun. Gleich 2 Szenen mussten untersucht werden. Der Fall Sebastian Vettel sorgte noch lange für Diskussionen.

Aktuell GP Bahrain 2015 (Training 1) Ferrari-Duo an der Spitze

Kimi Räikkönen hat die erste Bestzeit des Bahrain-Wochenendes gesetzt. Der Finne fuhr mit 2 Zehnteln Vorsprung vor Ferrari-Teamkollege Sebastian Vettel die schnellste Runde.

Aktuell Ferrari greift Mercedes an "Vettel ist stark, Kimi sensibel"

Obwohl Ferrari in China keine Chance auf den Sieg hatte, zeigte man sich im Lager der Roten zufrieden. Der Abstand war kleiner als erwartet. Und Kimi Räikkönen fand zu alter Stärke zurück.

Aktuell Ein Ferrari gegen 2 Mercedes Räikkönen erneut mit Quali-Pleite

Kimi Räikkönen macht sich das Leben in diesem Jahr selbst schwer. Auf den verpatzten Start in Melbourne folgten zwei Quali-Pleiten. Vettel geht wieder alleine auf die Jagd nach den Mercedes.

Aktuell Das Geheimnis des Ferrari-Aufschwungs Joker in der Hinterhand

Ferrari hat den Rückstand auf Mercedes über den Winter halbiert. Technikchef James Allison verteilt die Fortschritte zu je 50 Prozent auf Auto und Motor. Und er sieht noch Spielraum zur Verbesserung.

Aktuell Formel 1-Technik So wurde Ferrari zum Mercedes-Jäger

Ferrari war beim GP Australien die zweite Kraft hinter Mercedes. Zwar mit deutlichem Rückstand, doch klar besser als im Vorjahr. Wir zeigen Ihnen, wie Ferrari den neuen Vettel-Renner flott machte.

Aktuell Ferrari holt auf "Nur zu 50 Prozent happy"

Ferrari, Sauber und Lotus sind die Gewinner des Saisonstarts. Alle drei konnten ihr Paket stark verbessern. Ferrari-Rennleiter Arrivabene war trotz der deutlichen Steigerung nicht ganz zufrieden.

Aktuell Rennanalyse GP Australien 2015 Mercedes mit Halbgas zum Doppelsieg

Warum war Rosberg langsamer als Hamilton? Wie schnell ist Mercedes wirklich? Und warum bekam Kimi Räikkönen keine "Unsafe-Release"-Strafe? Unsere Rennanalyse gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Aktuell Ferrari-Teamchef Arrivabene zieht Bilanz "Kimi und Seb zwei unterschiedliche Typen"

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hakt die Wintertests als Erfolg ab. Das Team liegt voll im Plan. Auch wenn Mercedes klar in Führung liegt. Mit seinen beiden Fahrern ist Ferraris Capo zufrieden.

Aktuell Die Pläne von Ferrari "Gehe barfuß nach Maranello"

Ferraris neuer Teamchef Maurizio Arrivabene bringt frischen Wind in das Team. Trotz der guten Testergebnisse bleibt der 57-jährige Italiener auf dem Teppich. Das Saisonziel bleiben zwei Siege.

Aktuell F1 Test Barcelona 2015 (Ergebnis Tag 1) Test-Spektakel endet mit Maldonado-Bestzeit

Der erste Testtag von Barcelona hatte jede Menge Drama zu bieten. Williams und Sauber kollidierten. Pascal Wehrlein musste gleich 2 unterschiedliche Autos fahren. Am Ende setzte Lotus die Bestzeit.

Aktuell Räikkönen bestätigt Vettel "Ein viel besserer Start"

Kimi Räikkönens erster Arbeitstag endete mit dem zweiten Platz. Der Finne bestätigte die Aussagen seines neuen Teamkollegen. Auch er kam zu dem Schluss: "Das neue Auto ist eine gute Startbasis."

Aktuell GP Brasilien 2014 (Analyse) Hätte Hamilton ohne Dreher gewonnen?

Hätte Lewis Hamilton ohne seinen Dreher gewinnen können? Was war beim Stopp von Valtteri Bottas los? Hat sich Kimis Zweistopp-Strategie ausgezahlt? Die Antworten in unserer Rennanalyse.

Aktuell GP USA 2014 (Rennanalyse) Harte Strafen nach der Zieldurchfahrt

Welcher Reifen war der bessere? Wieso hagelte es so viele Strafen? Wieso war Daniel Ricciardo vor den Williams? Und was war mit Kimi Räikkönen los? Die Antworten gibt es in unserer Rennanalyse.

Aktuell Ferrari vom Safety-Car betrogen Karger Lohn trotz bester Saisonleistung

Ferrari hätte mehr verdient gehabt als die Plätze 4 und 8. Das Safety-Car klaute Fernando Alonso den zweiten Platz. Kimi Räikkönen blickte 22 Runden lang in die Auspuffrohre von Valtteri Bottas.

Aktuell Freud und Leid bei Ferrari Batterie-Pech stiehlt Alonso Podium

Ferrari brachte von seiner Angststrecke Spa 18 Punkte mit nach Hause. Eigentlich ein Grund zur Freude. Doch es hätte auch mehr sein können.

Aktuell Ferrari überrascht sich selbst "Besser als erwartet"

Vor den Power-Kursen Spa und Monza hatte Ferrari am meisten Angst. Doch dann fuhren die roten Autos auf der ersten Angststrecke auf Augenhöhe. Auf trockener wie auf nasser Fahrbahn.

Aktuell Exklusiv-Reportage aus der Ferrari-Box (2) Qualifying-Drama in der Ferrari-Garage

Ferrari ließ auto motor und sport beim GP Ungarn hinter die Kulissen blicken. Im zweiten Teil unserer exklusiven Reportage aus der Box erfahren Sie die Details vom Samstag in Budapest.

Aktuell Exklusiv-Reportage aus der Ferrari-Box (1) Am Funk mit Alonso und Kimi

Ferrari ließ auto motor und sport in Ungarn hinter die Formel 1-Kulissen blicken. Im ersten Teil unserer exklusiven Boxen-Reportage erklären wir, welcher Aufwand schon am Trainingsfreitag getrieben wird.

Aktuell Ferrari feiert zweites Podium "Platz vier oder Sieg"

Ferrari feierte beim GP Ungarn sein zweites Podium nach dem GP China und sein bestes Saisonergebnis. Für einen kleinen Moment träumte man sogar vom Sieg.

Aktuell Räikkönen startet von 17 "So etwas darf Ferrari nicht passieren"

Kimi Räikkönen verpasste den Einzug in Q2, weil man sich bei Ferrari verzockte. Der Finne hinterfragte die Strategie mehrmals. Jetzt muss er von Platz 17 in den GP Ungarn starten.

Aktuell GP Ungarn 2014 (Training 1) Lewis Hamilton im ersten Training vorne

Ein Mercedes an der Spitze ist keine Überraschung mehr. Dieses Mal war es Lewis Hamilton, der im ersten Training in Ungarn die Nase vorne hatte. Kimi Räikkönen setzte ein Ausrufezeichen mit Rang drei.

1 ... 3 ... 5 6 7 8 9 ... 11 ... 14