Kimi Räikkönen xpb
Kimi Räikönnen beim GP Brasilien 2007
17 Bilder

Kimi Räikkönen

Dritte Karriere in der Nascar-Serie

Nach Formel 1 und Rallye-WM will Kimi Räikkönen nun offenbar auch die US-amerikanische NASCAR-Serie erobern. Noch in diesem Jahr will der "Iceman" den Einstieg in die Stock-Car-Serie wagen.

Kimi Räikkönen war schon immer dafür bekannt, dass er nur das macht, was ihm Spaß macht. Als er bei Ferrari nicht mehr erwünscht war, zog es den Formel 1-Weltmeister von 2007 in die Rallye-WM, wo er mittlerweile im zweiten Jahr mit einem Citroen WRC auf Punktejagd geht.

Räikkönen über Truck Series in den Sprint Cup

Doch scheinbar ist der Iceman damit noch längst nicht ausgelastet. Wie die finnische Zeitung "Tutun Sanomat" meldet, zieht es Räikkönen über den großen Teich nach Amerika. Zusammen mit dem Unternehmer Foster Gillett, der zuletzt schon mit dem Rennstall von Richard Petty kooperiert hatte, will Kimi sein Ice 1 Racing Team an den Start bringen.

Zunächst soll das Multitalent in der Truck Series starten, die quasi die dritte Liga im Nascar-Sport ist. Über die Nationwide Series soll es dann aber über Kurz oder Lang auch in die Königsklasse, den Sprint Cup, gehen.

Nascar als spaßige Herausforderung

"Ich freue mich wirklich darauf, mich in die Welt des Nascar-Sports einzuarbeiten", erklärte Räikkönen gegenüber Turun Sanomat. "Ich verfolge das nun schon eine längere Zeit. Es ist eine harte, offene und hochklassige Rennserie. Ich mag einfach den Spirit des amerikanischen Rennsports. Es fühlt sich toll an, wenn man da mitmischen kann. Das wird eine große Herausforderung, aber auch viel Spaß für mich."

Sein Rallye-Engagement soll nicht unter den Ausflügen in die USA leiden. Wie geplant soll der Iceman in dieser Saison bei acht Veranstaltungen teilnehmen.

Motorsport Motorsport Citroen DS3 WRC Rallye-WM Kimi Räikkönen und Petter Solberg sind dabei

Ex-F1-Weltmeister Kimi Räikkönen wird seine Rallye-Karriere fortsetzen.

Mehr zum Thema Kimi Räikkönen
Charles Leclerc - GP Singapur 2018
Aktuell
Kimi Räikkönen - GP Deutschland 2018
Aktuell
Kimi Räikkönen - Ferrari - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 11. Mai 2017
Aktuell