Kimi und Schumi bei Ferrari?

Foto: dpa

Während die Boulevard-Presse Michael Schumacher mit Vehemenz zu McLaren-Mercedes zu transferieren suchte, und gleichzeitig Kimi Räikkönen einen Vorvertrag mit Ferrari andichtete, könnte sich im Hintergrund ein ganz anderes Szenario anbahnen: Kimi Räikkönen und Michael Schumacher gemeinsam bei Ferrari.

Mancher sogenannte Experte behauptet zwar, der Konfrontation mit dem Finnen würde der deutsche Rekord-Weltmeister mit Sicherheit aus dem Weg gehen, doch Teamchef Jean Todt weiß es besser: "Michael kann auch mit Räikkönen leben", sagt der Franzose, der schon vor einem Jahr auf der Suche nach einem Nachfolger für Schumacher die Fühler nach Räikkönen ausstreckte. Todt gestand schon vor einem halben Jahr, dass er eher an Räikkönen interessiert wäre als an Fernando Alonso.

Der Vertrag des WM-Zweiten läuft ebenso wie der von Schumacher Ende 2006 aus. Bei McLaren fürchtet man schon, dass Räikkönens Management bei den Neuverhandlungen die Gier übermannt, und die Liebäugelei mit Ferrari nur dazu dient, den Preis nach oben zu treiben. Dennoch will man den Finnen halten, doch ob der will, ist die Frage.

Von der Abmahnung zu jedermanns Liebling

Die Gründe liegen laut Eingeweihten vor allem im menschlichen Bereich. Räikkönen soll über eine Abmahnung wegen seiner privaten Eskapaden im Winter extrem verschnupft gewesen sein. Als er nach zwei Monaten Eiszeit in Barcelona gewann, war er plötzlich wieder everybodys darling. Dieser Opportunismus ärgert den Iceman.

Felipe Massa hat bei Ferrari nur einen Einjahresvertrag. So wäre 2007 der Weg frei für die Traumkombination Räikkönen und Schumacher. Sollte sich der Deutsche doch zum Rücktritt erklären, hätte man immer noch einen Superstar im Stall.

Mehr über das Fahrerkarussell und weitere Neuigkeiten über die Formel 1 lesen Sie in der neuen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 19, ab 31. August im Handel.

Neues Heft
Top Aktuell Tagebuch - Formel 1 - GP Italien 2018 F1-Tagebuch GP Italien Beförderung zur Dr. Motzi
Beliebte Artikel Räikkönen dementiert Jagd auf Räikkönen
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker