Pedro de la Rosa Michael Schumacher GP Ungarn 2012 xpb
Michael Schumacher GP Ungarn 2012
Lewis Hamilton GP Ungarn 2012
Kimi Räikkönen GP Ungarn 2012
Romain Grosjean GP Ungarn 2012
25 Bilder

Kovalainen & De la Rosa

Schumi löst Startchaos aus

Mit seinem Parkfehler sorgte Michael Schumacher beim Grand Prix von Ungarn für eine unfreiwillige Slapstick-Einlage. Während der Rekordchampion seinen Fehler erst nach dem Rennen bemerkte, war für Heikki Kovalainen, Charles Pic und Pedro de la Rosa direkt dahinter die Sache gleich klar.

298 Mal ist Michael Schumacher in seiner Karriere schon in die Startaufstellung gefahren, aber sowas ist ihm noch nie passiert. Der Rekordchampion blieb in Budapest einfach eine Box zu früh stehen. Die Fernsehbilder lassen vermuten, dass Schumi von Kamui Kobayashi abgelenkt wurde, der seine Position nur sehr zögerlich eingenommen hatte. Genau wird man es aber wohl nie erfahren.

Schumacher bemerkte nicht, dass die Lücke zu seinem Vordermann statt der üblichen 16 Meter nun plötzlich 32 Meter groß wurde. Und er bemerkte auch nicht, wie Daniel Ricciardo plötzlich rechts an ihm vorbeifuhr. Der sollte eigentlich hinter ihm starten. Selbst nach dem Rennen hatte Schumi seinen Fehler noch nicht registriert. "Ich war der Meinung, dass ich richtig stand."

Während die rechte Reihe lückenlos aufschloss, zwang Schumi die drei Piloten hinter ihm, ebenfalls falsche Positionen einzunehmen. Heikki Kovalainen (Caterham), Charles Pic (Marussia) und Pedro de la Rosa (HRT) bemerkten im Gegensatz zu Schumi direkt, dass etwas nicht stimmt. Wir haben mit zwei von Ihnen nach dem Rennen über die kuriose Situation gesprochen:

Schumacher blockiert Kovalainen

Haben Sie gleich begriffen, was beim ersten Start schief lief?

Kovalainen: Ja, Michael war nicht am richtigen Platz. Und Vitaly hat mich überholt. Ich habe dann gleich dem Team Bescheid gesagt, dass Michael an der falschen Stelle steht.

Er stand also direkt auf Ihrem Parkplatz?

Kovalainen (grinst): Er stand auf meinem Platz, ja!

Was ging da durch Ihren Kopf?

Kovalainen: Ich dachte mir sofort, dass der Start verschoben wird, weil es so ja nicht richtig ist. Das hab ich meinem Team auch gesagt. Ich hatte gehofft, dass Charlie (Whiting) vielleicht zuhört. Es wurde ja auch direkt bemerkt. Ich war also nicht besonders besorgt, weil ich gleich gesehen habe, was falsch gelaufen war.

Und Sie wussten auch gleich, dass es in eine neue Formationsrunde geht?

Kovalainen: Ja, darauf war ich vorbereitet. Und dann kamen auch schon die gelben Lichter, damit es wieder losgeht.

De la Rosa plötzlich am Ende des Feldes

Haben Sie direkt gemerkt, warum das Rennen noch einmal neu gestartet werden musste?

De la Rosa: Nicht genau. Irgendeiner stand da nicht an der richtigen Stelle, weil Pic auf meinem Startplatz hielt. Deshalb musste ich eine Reihe weiter hinten stehenbleiben.

Ist es nicht komisch, dass kaum jemand registriert hat, dass es Schumacher war, der falsch geparkt hat?

De la Rosa: Ja, das war wirklich komisch. Ich habe nur gedacht, 'Fuck - jetzt steht Pic auf meinem Platz und ich muss von Startplatz 25 losfahren.'

Sie haben also direkt gemerkt, dass sie falsch standen?

De la Rosa: Ja, es wird seitlich ein Schild mit meiner Startnummer 22 rausgehalten. An der Stelle stand aber schon Pic.

Obwohl das Feld nur 24 Fahrer hat, gab es trotzdem eine Startbox für den 25 Fahrer?

De la Rosa: Ja, die war zum Glück auf dem Asphalt aufgemalt. Aber ich habe gemerkt, dass es irgendwie nicht passt. Ich konnte aber nichts machen, weil vor mir ja alles voll war.

Und haben Sie sich über Funk beschwert?

De la Rosa: So viel Zeit blieb gar nicht. Kaum war ich stehengeblieben, blinkten auch schon die gelben Lichter für den Abbruch. Danach habe ich natürlich kurz mit den Ingenieuren darüber gesprochen. Sie haben mir gesagt, dass ich falsch gestanden hätte. Ich musste ihnen dann erklären, dass Pic meinen Platz schon belegt hatte.

Und mit Aufblinken der gelben Lichter wussten Sie auch, dass es direkt wieder weitergeht?

De la Rosa: Ja, das war klar. Es hat aber relativ lange gedauert, bis die Jungs vor mir wieder losgefahren sind. Ich hatte schon ein bisschen Sorgen, dass meine Motortemperatur zu hoch steigt.

Zur Startseite
Motorsport Neuigkeiten Grosjean & Räikkönen GP Ungarn 2012 Kimi furios, Schumi kurios GP Ungarn 2012 (Analyse)
Mehr zum Thema GP Ungarn (Formel 1)
Sebastian Vettel - Regen - GP Ungarn 2018
Neuigkeiten
Sebastian Vettel - Triumph - Motorrad - GP Ungarn 2018
Neuigkeiten
Sebastian Vettel - Ferrari - GP Ungarn 2018 - Rennen
Neuigkeiten