Langsame Reaktionszeit

Hamilton-Startpanne geklärt

Rosberg vs. Hamilton - GP Österreich - 2015 Foto: Wilhelm 63 Bilder

Beim GP Österreich hat Lewis Hamilton zum ersten Mal in dieser Saison einen Start gegen Nico Rosberg verloren. Der Engländer gab technische Gründe an. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Wir erklären, was genau passierte.

Der Weg von der Pole Position in die erste Kurve ist am Red Bull-Ring mit 195 Meter ziemlich kurz. Verglichen mit den 730 Metern in Barcelona oder 650 Metern in Sepang. Bis jetzt hatte es in diesem Jahr noch keiner geschafft, beim Sprint in die erste Kurve den Mann von der Pole Position zu überholen. Sechs Mal gewann Lewis Hamilton das Dragster-Rennen, ein Mal Nico Rosberg.

Beim GP Österreich war alles anders. Zum ersten Mal drehte sich die Reihenfolge. Rosberg kam vor seinem Teamkollegen in der ersten Kurve an. Das war der Grundstein für seinen dritten Saisonsieg. Hamilton machte aber nicht nur den Start für seine Niederlage verantwortlich: "Im zweiten Stint ist Nico einfach schneller als ich gefahren."

Hamilton durch Drehzahlchaos abgelenkt

Auf den Start angesprochen meinte Hamilton: "Ich hatte ein Problem mit der Drehzahl im Stand. Obwohl ich den Fuß vom Gas nahm, ging sie nicht runter. So, als stünde ich immer noch auf dem Gas. Dann habe ich die Kupplung kommen lassen und hatte endlos viel Schlupf. Das ist etwas, woran wir auf meiner Seite der Garage arbeiten müssen."

Es hörte sich wie ein technisches Problem an. Die Durchsicht der Daten ergab, dass Hamilton gleich gut wie Rosberg vom Fleck kam. Nur etwas später. Er war durch das Drehzahl-Chaos auf seinem Monitor so abgelenkt, dass er langsamer reagierte als Rosberg.

Technisch haben beide Mercedes-Piloten gleiches Material. Die 2015er Kupplung, mit der 2014er Einrückfeder. Der Rückgriff auf die alte Feder erfolgte beim GP Spanien. Sie erlaubt konstantere Starts.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Can-Am Ryker Rally Edition Can-Am Ryker (2019) – Dreirad im Fahrbericht Motorrad-Fahrspaß für Autofahrer? Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra
SUV Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS Nissan Navara AT32 Pickup Nissan Navara N-Guard Off-Roader AT32 So fährt das neue Navara Pickup-Topmodell
Anzeige