Vettel & Hamilton - Formel 1 - GP Mexiko - 24. Oktober 2019 Motorsport Images
Lewis Hamilton - GP USA 2019
Lewis Hamilton Formel 3 2004
Lewis Hamilton Formel 3 2004
Lewis Hamilton Formel 3 2005 88 Bilder

Lewis Hamilton wird zum Umwelt-Apostel: „Fahre jetzt Elektro-Smart“

Lewis Hamilton wird zum Umwelt-Apostel „Fahre jetzt einen Elektro-Smart“

Lewis Hamilton hat die Fans in der Woche vor dem Mexiko-Grand-Prix mit einigen Instagram-Posts zu mehr Umweltbewusstsein aufgerufen. Im Fahrerlager erklärte der Weltmeister dann im Detail, wie er mit gutem Beispiel vorangeht.

Lewis Hamilton war schon immer eine polarisierende Figur. Als sich der Mercedes-Pilot in der Woche nach dem Japan-Grand-Prix über die sozialen Medien an seine Fans wandte und dazu aufrief, mehr für die Umwelt zu tun, kam das nicht überall gut an. Aus dem Mund eines Formel-1-Piloten und Jetsetters klang die Botschaft nicht besonders glaubwürdig. Doch Hamilton meinte es wirklich ernst.

„Wir reisen um die Welt und fahren Formel-1-Autos, da ist unser ökologischer Fußabdruck natürlich größer als der eines normalen Hausbesitzers, der immer in der gleichen Stadt bleibt“, gab der 34-Jährige zu. „Aber das heißt ja nicht, dass man seine Meinung nicht sagen sollte, um die Dinge zum Positiven zu ändern. Ich schaue immer, wie ich einen positiven Effekt auf die Welt haben kann. Am Ende ist es meine Plattform und ich entscheide, wie ich sie nutze.“

Depri-Phase nach Öko-Doku

Hamilton wählte in seiner Botschaft drastische Worte. Er denke darüber nach, alles hinzuwerfen und komplett runterzufahren. Die Welt befinde sich im Chaos und den Leuten sei das egal, schimpfte der Engländer. In Mexiko erklärte Hamilton, warum er sich in solch einer deprimierenden Stimmung befand. „Ich habe eine Dokumentation gesehen und war einfach traurig über ein paar Dinge, um die wir uns zu wenig kümmern. Das hat mich dazu inspiriert mich mehr in diese Richtung zu engagieren und mich an die Menschen zu wenden, die vielleicht nicht wissen, was gerade abgeht.“

Lewis Hamilton - GP Mexiko 2019
Motorsport Images
Lewis Hamilton sendet eine Botschaft für mehr Umweltschutz.

Die Posts von Hamilton wurden von vielen Usern als scheinheilig abgestempelt. Viele kritisierten die Doppelmoral des fünffachen F1-Champions. „Ich weiß, dass einige Kritik äußern, aber ich versuche das nicht an mich heranzulassen. Man muss seinen Werten immer treu bleiben und das habe ich versucht. Zum Glück habe ich viele tolle Menschen um mich herum, die mich immer wieder aufrichten“, so Hamilton.

Außerdem versuche er mit einem guten Beispiel voranzugehen. Schon seit einiger Zeit habe er sein Leben in vielen Bereichen umgestellt. Privat ist bei Hamilton jetzt alles auf Öko ausgerichtet: „Ich versuche am Ende des Jahres eine neutrale CO2-Bilanz zu haben“, verriet der Mercedes-Fahrer. „Ich erlaube niemandem im meinem Büro und in meinem Haushalt Sachen aus Plastik zu kaufen. Alles muss recyclebar sein, vom Deo bis zur Zahnbürste.“

Hamilton wechselt auf Elektro-Autos

„Ich habe mein Privatjet vor gut einem Jahr verkauft. Ich fliege jetzt viel weniger, und wenn dann mit einer Linien-Maschine. Das war eine große Veränderung für mich. Ich versuche jetzt alle unnötigen Reisen zu vermeiden. Dazu habe ich meine Ernährung auf vegetarisch umgestellt. Ich habe einen neuen Elektro-Smart zu Hause. Ich habe auch einige Autos verkauft. Meinen Maybach in London werde ich wohl gegen den neuen EQC oder einen anderes Hybrid-Fahrzeug eintauschen.“

Lewis Hamilton - GP Mexiko 2019
Motorsport Images
Hamilton hofft, dass die Fans seinem guten Beispiel folgen und sich auch mehr für die Umwelt engagieren.

„Ich weiß, dass es keine schnelle Lösung gibt. Ich habe aber das Gefühl, dass ich mit meinen Handlungen andere dafür begeistern kann, sich ebenfalls zu ändern. Ich versuche auch unser Team und Mercedes aufzufordern, mehr zu machen. Warum gibt es zum Beispiel im Interieur der Autos so viel Leder? Ich arbeite auch mit Tommy Hilfiger zusammen. 70 Prozent der Klamotten, die ich mit ihnen gemacht habe, sind nachhaltig produziert. Das Ziel ist, diese Zahl auf 100 Prozent hochzuschrauben. Ich weiß nicht, was ich sonst noch mehr machen kann momentan.“

Unterstützung bekam Hamilton auch von Sebastian Vettel. Der Deutsche appellierte an alle im Formel-1-Zirkus:. „Wir sollten eine stärkere Botschaft zu diesem Thema senden. Meine Meinung ist, dass jeder hier einen kleinen Beitrag leisten kann. Und wenn die ganze Welt so handeln würde, dann würde das einen großen Unterschied machen. Es ist unausweichlich, dass wir etwas ändern müssen – hoffentlich passiert das eher früher als später.“

Allerdings schwimmen nicht alle Fahrer auf der Öko-Welle mit. Manche wollten sich zu dem Thema lieber gar nicht äußern. Max Verstappen hält mit seiner Meinung dagegen nicht hinterm Berg: „Ich mag Benzin, wenn ich das so sagen darf. Elektro-Autos mag ich dagegen nicht so. Das darf man nicht so dramatisch sehen. Manchmal esse ich sogar einen Hamburger. Das sollte jeder für sich selbst entscheiden.“

Mehr zum Thema Lewis Hamilton
Verstappen & Hamilton - Formel 1 - Mugello - 2020
Aktuell
Hamilton - Verstappen - Formel 1 - GP Bahrain 2021 - Rennen
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Bahrain 2021 - Rennen
Aktuell
Mehr anzeigen