Valtteri Bottas - Mercedes - F1-Test - Barcelona - 27. Februar 2017 Stefan Baldauf
Daniel Ricciardo - Red Bull - F1-Test - Barcelona - 27. Februar 2017
Daniel Ricciardo - Red Bull - F1-Test - Barcelona - 27. Februar 2017
Daniel Ricciardo - Red Bull - F1-Test - Barcelona - 27. Februar 2017
Valtteri Bottas - Mercedes - F1-Test - Barcelona - 27. Februar 2017 167 Bilder

Mehr Freiheit mit Liberty

Filmen im Fahrerlager erlaubt

Liberty Media macht seine Ankündigung war, die Formel 1 besser zu vermarkten. In einem ersten Schritt dürfen die Teams während der Testfahrten Videos aus dem Fahrerlager und der Boxengarage drehen.

Filmen im Fahrerlager oder der Garage war bislang in der Formel 1 streng verboten. Auch bei Testfahrten. Der Bereich außerhalb der Rennstrecke war ebenfalls das Hoheitsgebiet von Bernie Ecclestone. Und da durften nur die akkreditierten TV-Anstalten bewegte Bilder zeigen. Selbst den Teams war es nicht erlaubt, Videos auf ihre Websites zu stellen.

Das sorgte in der Szene wiederholt für Unmut. „Wie sollen wir den Sport gut vermarkten, wenn wir nur außerhalb der Strecke im Hotel filmen dürfen?“, schimpfte ein Teamchef. Für diese Zwecke gab es die eigens eingerichteten Filmtage, bei den jedes Team 100 Kilometer zurücklegen durfte. Nur dieses rechtefreie Material war für die Eigendarstellung erlaubt.

Vom Frühstück bis in die Boxengarage

Die neuen Formel 1-Besitzer Liberty Media wollen die Formel 1 offener für die Fans gestalten. Und haben schon bei den Testfahrten damit angefangen. Die Teams wurden schriftlich informiert, dass sie während der Testfahrten ab sofort im Fahrerlager und der Boxengarage filmen und für eigene Zwecke nutzen dürfen.

Red Bull fing gleich damit an. „Wir haben Daniel Ricciardo vom Frühstück bis zu seiner ersten Ausfahrt mit dem neuen Auto aus der Boxengarage gefilmt. Die Fans konnten quasi bei Daniels ersten Arbeitstag in allen Details dabei sein. Mit der Freigabe von Liberty haben wir jetzt völlig neue Möglichkeiten, unseren Sport und unsere Fahrer den Fans näher zu bringen“, erzählte Red Bull-Teamchef Christian Horner. Lewis Hamilton kündigte an: „Ich werde euch auf meiner Instagram-Plattform Bilder aus dem Cockpit liefern.“

Motorsport Aktuell Red Bull RB15 - Shakedown - Silverstone - Formel 1 - 2019 Formel 1 Tests 2019 im Live-Ticker Erstes Kräftemessen in Barcelona

Mit dem Live-Ticker vom Test in Barcelona verpassen Sie nichts!

Das könnte Sie auch interessieren
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Singapur 2019
Aktuell
F1-Concept 2021 - Mark Antar Design
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Singapur 2019
Aktuell