Formel1-Neueinsteiger

Lola zieht Formel-1-Bewerbung zurück

Larrousse Lola-Ford L91 Foto: Wolfgang Wilhelm 51 Bilder

Der britische Traditions-Rennstall Lola hat seine Bewerbung für einen Startplatz in der kommenden Formel-1-Saison zurückgezogen. Dies habe man am Mittwoch (17.6.) dem Internationalen Automobilverband FIA mitgeteilt, hieß es in einer Presseerklärung des Teams.

Die FIA hatte Lola in der vorläufigen Starterliste vom vergangenen Freitag nicht berücksichtigt, den Rennstall aber gebeten, sich als möglicher Nachrücker bereitzuhalten.

Lola hatte bereits erhebliche Investitionen getätigt

So hätte das Team 2010 starten können, wenn sich andere Rennställe wegen des Streits um die Formel-1-Zukunft zurückziehen würden.

Lola entschied sich nun jedoch, diese Chance nicht wahrzunehmen, obwohl "bedeutende Investitionen" in das Projekt geflossen seien. Der Lola-Rennstall hatte sein letztes von insgesamt 139 Formel-1-Rennen 1993 in Portugal bestritten. 

Angelockt von der Budgetgrenze für 2010 wollte das Team in die Königsklasse zurückkehren. Doch die FIA entschied sich unter den Neuwerbern für Campos, Manor GP und das Projekt USF1.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote