Podium GP Japan 2013 xpb
Sebastian Vettel - GP Japan 2013
Sebastian Vettel - GP Japan 2013
Jules Bianchi - GP Japan 2013
Giedo van der Garde - GP Japan 2013
Romain Grosjean  - GP Japan 2013 63 Bilder

Mark Webber

"Überrascht von meiner 3-Stopp-Taktik"

Mark Webber musste sich in Japan wieder einmal Sebastian Vettel geschlagen geben. Am Ende zeigte er sich überrascht, dass die Red Bull-Taktiker eine andere Strategie für ihn herausgesucht hatten.

Mark Webber schaute auf dem Podium etwas unglücklich drein. Von der Pole Position gestartet hätte der Australier gerne auch den Sieg bei seinem letzten Auftritt in Suzuka mitgenommen. Doch wieder einmal versaute ihm sein Teamkollege die Party. Für die Entscheidung sorgte schließlich die Taktik.

"Wir haben auf 3 Stopps umgestellt. Am Ende ist die 2 Stopp-Stratgie von Sebastian besser aufgegangen", analysierte der Australier nach dem Rennen. Dabei hatten die Red Bull-Ingenieure eigentlich vor dem Rennen beide Autos auf 2 Reifenwechsel eingestellt. "Nach dem ersten Stopp wurde mir auch noch gesagt, dass wir dabei bleiben. Dann wurde mir gesagt, dass wir auf 3 Stopps umstellen."

Webber mit Taktik unzufrieden

Webber zweifelte die Entscheidung seiner Crew an. "Ich war etwas überrascht, als ich das gehört habe und habe gefragt, ob sie sicher sind, dass es die richtige Entscheidung ist. Meiner Meinung nach hätte ich es trotz des etwas früheren Stopps noch mit den Reifen im zweiten Stint auf die vorher avisierte Runde geschafft. Aber das Team hat gedacht, dass 3 Stopps für mich schneller sind."

Die Ingenieure feuerten Webber im Rennen an. Die Hoffnung, dass er am Ende Vettel mit frischeren Reifen unter Druck setzen kann, erfüllte sich aber nicht. "Daran habe ich nie geglaubt", erklärte Webber. "Ich habe gewusst, dass es gegen Romain ging. Zum Glück konnte ich ihn noch überholen. Mit Rang 2 war ich wieder dort, wo ich auch vorher schon war. Leider hat Sebastian uns beide überholt."

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Start GP Japan 2013 Vettel siegt dank Taktik-Glanzstück GP Japan 2013 (Rennen)
Mehr zum Thema Mark Webber
Mark Webber - Rennsport
Mehr Motorsport
Mark Webber - GP Brasilien 2013
Aktuell
Mark Webber - Porsche 919 Hybrid - Showrun - London 2016
Mehr Motorsport