Felipe Massa - Formel 1 - 2014 xpb
Mercedes - GP Belgien 2014
Daniel Ricciardo - GP Belgien 2014
Nico Rosberg - GP Belgien 2014
Grid Girl - GP Belgien 2014 58 Bilder

Massa über Mercedes-Crash

"Rosberg hätte Strafe verdient"

Felipe Massa mischt sich in das Duell der Mercedes-Piloten ein. Der Brasilianer findet, dass Nico Rosberg für seinen Fehler beim GP Belgien eine Strafe verdient gehabt hätte. Aber auch Lewis Hamilton bekommt sein Fett weg.

Ausgerechnet der Fahrer, der früher gegen zu viel Strafen war, beschwert sich jetzt über die Fahrweise anderer. Felipe Massa ist ein gebranntes Kind, was Zweikämpfe angeht. Sein Duell gegen Sergio Perez in Montreal endete unsanft in der Leitplanke. Mit dem Ergebnis, dass Perez bestraft wurde. Die Kollision zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton in Spa war viel harmloser als Massas Crash von Montreal.

Trotzdem fordert Massa eine Strafe für Rosberg: "Weil er Lewis das Rennen zerstört hat. Es war in der Situation unmöglich für ihn, Lewis noch zu überholen. Hätte er gebremst, wäre nichts passiert."

Fahrer fordern klare Regeln und klare Strafen

Grundsätzlich ist Massa dafür, dass nicht mehr jede Kleinigkeit geahndet wird. Er regt sich aber auf, dass Hamilton nach dem Rennen besonders lautstark über Rosbergs Fehler hergezogen ist. "Die gleichen Leute, die früher dagegen waren, dass zu viele Strafen ausgesprochen werden, wollen sich jetzt nicht daran erinnern. Wie sollen die Sportkommissare da wissen, woran sie sind? Es muss einfach klare Regeln für Zweikämpfe geben, nach denen sich alle richten."

Lewis Hamilton ließ in Monza offen, ob er für oder gegen eine Strafe ist. Auf die Frage, ob die Sportkommissare den Vorfall von Spsa nachträglich hätten untersuchen sollen, meinte Hamilton: "Die FIA hat einen harten Job. Jede Situationen ist anders. Da ist es schwer, immer die richtige Strafe auszusprechen. Für mich stellt sich die Frage, was passiert, wenn man so etwas durchgehen lässt? Werden die Fahrer jetzt mehr riskieren, noch dichter aufschließen, weil sie wissen, dass es keine Strafe gibt?"

Motorsport Aktuell Niki Lauda - Mercedes - 2014 Niki Lauda über Mercedes-Zweikampf "Nico muss das Manöver anders planen"

Ab Monza gelten neue Benimm-Regeln im Mercedes-Zweikampf.

Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Tagebuch - Formel 1 - GP Italien 2018
Aktuell
Monza-Heckflügel - Red Bull - 2018
Aktuell
Ferrari - Formel 1 - GP Italien - 2018
Aktuell