Maßnahme gegen Quali-Tricks

FIA diskutiert eine Minute Verlängerung

Nico Rosberg - GP Monaco 2014 Foto: xpb 34 Bilder

Die Formel 1-Experten streiten sich immer noch, ob Nico Rosberg seinen Mercedes im Monaco-Qualifying freiwillig in der Auslaufzone geparkt hat, oder ob es ein Fehler war. Anhand der Daten war keine Absicht erkennbar. Die FIA hat aber eine Idee, wie man Foulspiel künftig verhindern könnte.

Lewis Hamilton glaubt an Absicht. Seiner Meinung hat Nico Rosberg seinen Mercedes im Auslauf der Mirabeau-Kurve geparkt, um eine gelbe Flagge zu provozieren. Das zerstörte allen folgenden Fahrern die Runde und sicherte dem Deutschen die Pole Position. Anders kann man Aussage Hamiltons gegenüber der BBC nicht deuten: "Ich wünschte, Ihr könntet die Telemetriedaten sehen. Ich habe gestern Abend etwas gesehen. Darüber konnte ich nur lachen."

Auch FIA-Rennleiter Charlie Whiting und die vier Sportkommissare des GP Monaco sind die Ausdrucke der Mercedes-Datenerfassung durchgegangen. Paul Gutjahr, José Abed, Christian Calmes und Derek Warwick kamen offenbar zu einem anderen Schluss. In ihrem Dokument Nr. 33 erklärten sie, dass weder das Video, noch die Datensammlung einen Regelverstoß vermuten lassen.

Rosberg bremst 10 Meter später als im ersten Versuch

FIA-Rennleiter Charlie Whiting ging sogar noch weiter. Das Beweismaterial reichte nicht einmal aus, dem Verdacht noch weiter nachzugehen. Laut Telemetriedaten hat Rosberg in der entscheidenden Runde 10 Meter später gebremst als in seiner schnellsten Runde davor.

Der Mercedes-Pilot hatte wegen eines Fehlers in der Casino-Kurve im ersten Sektor 0,124 Sekunden auf seine eigene Bestzeit verloren und wollte daraufhin alles riskieren. Rosberg flog mit 215,6 statt 208,7 km/h durch den Messpunkt auf der Geraden zwischen Casino-Kurve und Mirabeau-Kurve.

Dazu Whiting: "Das korrespondiert mit den Telemetriedaten an anderen Streckenpunkten. Beide Mercedes-Fahrer haben auf ihrer letzten Runde Ste. Dévote um jeweils acht Meter später angebremst. Das spricht dafür, dass sie volles Risiko gegangen sind." Man müsse deshalb davon ausgehen, dass Rosbergs Version stimmt.

Hamilton bezog seinen Verdacht offenbar mehr auf die undefinierbaren Lenkbewegungen des Teamkollegen. Die aber sprechen für Rosbergs Konfliktsituation: Soll ich die Kurve noch nehmen und einen Crash riskieren oder doch besser in den Notausgang flüchten?

FIA diskutiert eine Minute Quali-Verlängerung bei gelber Flagge

Die gelbe Flagge hat nicht nur Hamilton die Runde zerstört. Auch Daniel Ricciardo, Sebastian Vettel und Sergio Perez blieben auf ihren Zeiten vom ersten Versuch sitzen. Nach Rosbergs Verbremser wurden Erinnerungen an Michael Schumachers Parkmanöver von 2006 in der Rascasse-Kurve wach. Auch damals gab es Opfer. Die FIA hat jetzt eine Idee, wie man in Zukunft jedes Foulspiel unterbinden könnte.

Charlie Whiting erklärt: "Warum verlängern wir nicht die Quali-Runden um jeweils eine Minute, wenn in den letzten drei Minuten eine gelbe Flagge gezeigt wird? Das gäbe den betroffenen Fahrern die Chance, es noch einmal zu versuchen. Und wer auch immer so etwas plant, hätte keinen Grund mehr es zu tun."

Einfach so kann die FIA das nicht entscheiden. Sie muss dafür erst die Teams fragen. Schon in Kanada könnte das Problem erneut auftauchen. In Montreal gibt es kaum Auslauf. Jedes Auto am Streckenrand oder in den Sturzräumen wird eine gelbe Flagge provozieren.

Was meinen Sie zum Fall Rosberg. War es Absicht oder nur ein Fehler? Sind Sie der Meinung von Lewis Hamilton, oder halten Sie es wie die Sportkommissare: Im Zweifel für den Angeklagten? Schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Umfrage
Hat Nico Rosberg im Monaco-Qualifying absichtlich gelbe Flaggen verursacht?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - GP Singapur 2018 Crazy Stats GP Singapur Hamilton und die 44
Beliebte Artikel Nico Rosberg - GP Monaco 2014 Crazy Stats GP Monaco Nico zieht mit Keke gleich GP Monaco 2014 Lewis Hamilton Nico Rosberg Daniel Ricciardo Hamilton sauer auf Strategen Weiterhin Eiszeit bei Mercedes
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari 812 Monza SP 1 und Monza SP2 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Mercedes A-Klasse AMG Teaser Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars