McLaren

Disharmonien ausgeräumt

Foto: dpa 62 Bilder

Lewis Hamilton hat vor seinem möglicherweise entscheidenden Rennen um die Formel-1-Weltmeisterschaft keine Angst vor einem Ausfall und will aus eigener Kraft seinen historischen Titel einfahren.

"Warum sollte ich mich mit Dingen beschäftigen, die passieren könnten. Ich denke positiv. Mein Ziel ist es, zu gewinnen", sagte der englische Formel-1-Pilot am Donnerstag in Shanghai, nachdem Teamkollege und Titelverteidiger Fernando Alonso zuletzt in Japan durch einen Unfall ausgeschieden war. Hamilton kam indes bei all seinen 15 Starts in dieser Saison auch ins Ziel, 14 mal raste er in die Punkte, vier Mal davon gewann er, auch das Regenrennen in Fuji.

Gelassen und konzentriert

Drei Tage vor dem Großen Preis von China wirkt der McLaren-Mercedes-Fahrer gelassen und konzentriert. "Ich mache dieselbe Vorbereitung wie vor Fuji", erklärte Hamilton. Mit einem Sieg könnte er den WM-Triumph in seiner ersten Saison und dazu noch als jüngster Pilot in der Geschichte perfekt machen. Er wäre 22 Jahre und neun Monate alt.

Gestillt wäre der Appetit des ersten Dunkelhäutigen in der Eliteklasse des Motorsports damit aber noch lange nicht. "Wenn ich gewinne, will ich die nächste und dann die nächste", kündigte Hamilton an. Er wolle sich ständig weiter verbessern, betonte der Brite vor rund 50 Medienvertretern im Team-Motorhome von McLaren-Mercedes. Die Gefahr, abzuheben, sieht der Senkrechtstarter aber nicht. "Ich versuche, mit beiden Beinen auf dem Boden zu bleiben."

Gutes Gespräch mit Alonso

Ob er 2008 noch mit Alonso in einem Team fahren werde, wisse er nicht. Die Disharmonien der vergangenen Wochen scheinen aber ausgeräumt zu sein. "Wir hatten heute Morgen ein gutes Gespräch", betonte Hamilton. Er wünsche Alonso auf jeden Fall das Beste, egal, wo dieser nächste Saison fahren werde.

Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - Mercedes - GP Brasilien 2018 - Rennen Mercedes stellt Ferrari-Rekord ein Hamiltons Zitterrennen zum Sieg
Beliebte Artikel Carlos Sainz - Renault - GP Belgien 2018 - Spa Verzichtet Renault auf Upgrade? Spec-C-Motor nur für Red Bull Verstappen vs. Räikkönen - GP Belgien 2016 F1-Statistiken 2016 998 Überholmanöver in 21 Rennen
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden