McLaren lässt Paffett gehen

Foto: dpa 80 Bilder

Bei McLaren-Mercedes kristallisiert sich langsam die Fahrerbesetzung für das kommende Jahr heraus. Mercedes-Junior Gary Paffett spielt bei Teamchef Ron Dennis keine Rolle mehr. Er schaut sich bei anderen Teams nach einer Formel 1-Zukunft um.

McLaren hat seinem Testfahrer Gary Paffett offiziell mitgeteilt, dass es ihm frei stünde, das Team zu wechseln. Der DTM-Champion von 2005 träumt von einem Job als Grand Prix-Pilot, den konnte und wollte ihm Ron Dennis nicht bieten. "Es ist immer unwahrscheinlicher, dass ich den freien Platz bekomme. So haben sie mir die Freiheit gegeben, mich umzuschauen", sagt Paffett, der 2006 als Testfahrer für die Silbernen fungierte.

Favorit für das zweite Cockpit neben Fernando Alonso ist GP2-Meister Lewis Hamilton. Pedro de la Rosa ist als Testfahrer oder auch als Grand Prix-Teilnehmer eine feste Größe im Team, Paffett ist zur Zeit das fünfte Rad am Wagen. Dementsprechend schaut sich Manager Martin Brundle bei anderen Teams um. Eine Variante wäre der zweite Platz bei Spyker neben Christijan Albers. "Spyker ist ernstaft interessiert, aber offensichtlich liegt der Fall so, dass sie eine Menge Geld brauchen."

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Ferrari 812 Superfast, Lamborghini Aventador S, Exterieur Ferrari 812 Superfast & Lamborghini Aventador S Italienische V12-Sportwagen im Fahrbericht
SUV Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote