McLaren lässt Paffett gehen

Foto: dpa 80 Bilder

Bei McLaren-Mercedes kristallisiert sich langsam die Fahrerbesetzung für das kommende Jahr heraus. Mercedes-Junior Gary Paffett spielt bei Teamchef Ron Dennis keine Rolle mehr. Er schaut sich bei anderen Teams nach einer Formel 1-Zukunft um.

McLaren hat seinem Testfahrer Gary Paffett offiziell mitgeteilt, dass es ihm frei stünde, das Team zu wechseln. Der DTM-Champion von 2005 träumt von einem Job als Grand Prix-Pilot, den konnte und wollte ihm Ron Dennis nicht bieten. "Es ist immer unwahrscheinlicher, dass ich den freien Platz bekomme. So haben sie mir die Freiheit gegeben, mich umzuschauen", sagt Paffett, der 2006 als Testfahrer für die Silbernen fungierte.

Favorit für das zweite Cockpit neben Fernando Alonso ist GP2-Meister Lewis Hamilton. Pedro de la Rosa ist als Testfahrer oder auch als Grand Prix-Teilnehmer eine feste Größe im Team, Paffett ist zur Zeit das fünfte Rad am Wagen. Dementsprechend schaut sich Manager Martin Brundle bei anderen Teams um. Eine Variante wäre der zweite Platz bei Spyker neben Christijan Albers. "Spyker ist ernstaft interessiert, aber offensichtlich liegt der Fall so, dass sie eine Menge Geld brauchen."

Neues Heft
Top Aktuell Formel Schmidt - GP Brasilien 2018 Formel Schmidt GP Brasilien Verstappen vs. Ocon: Die Schuldfrage
Beliebte Artikel McLaren Jubiläum ohne Jubelstimmung Mercedes schluckt McLaren
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu