McLaren-Mercedes

Regelstreit behindert Aufholjagd

McLaren-Mercedes Foto: McLaren 38 Bilder

Durch den aktuellen Streit über die Auslegung des Reglements sind die Teams gezwungen verschiedene Lösungen zu entwickeln. McLaren-Mercedes trifft der Mehraufwand nach eigener Aussage besonders.

"Im Moment kann ich den Aerodynamikern leider nicht sagen, in welche Richtung entwickelt werden muss", sagte McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh am Rande des Auftakt-GPs in Melbourne. "Wir brauchen einfach ein Reglement, dass für alle gleich und konstant ist."

Zu den umstrittenen Diffusoren von Brawn GP, Toyota und Williams hat der Brite eine eindeutige Meinung. Die Regelauslegung dieser Teams bezeichnete Whitmarsh als "abenteuerlich". Ein Betrugsversuch wollte er allerdings nicht unterstellen. "Nun muss die FIA schnell eine Entscheidung treffen, ob die Mehrheit der Teams ihre Autos umbauen muss oder die Minderheit", setzte Whitmarsh die Stewards unter Druck.

McLaren muss aufholen

Wie lange es dauert, die Lösung zu kopieren und etwas Vergleichbares zu präsentieren sei schwer zu sagen. "Das betrifft das Gesamtkonzept des Autos und verlangt viel Zeit." Momentan beschäftigen das Team allerdings andere Probleme. Bei den Wintertests hat sich der McLaren als nicht konkurrenzfähig erwiesen.

"Das Auto ist etwas hintendran", gibt Whitmarsh zu. "Auf der positiven Seite wissen wir aber, warum wir langsamer sind." Das Auto habe zuletzt positiv auf die ersten Lösungsversuche reagiert. Eine Mitschuld gab der Engländer dem engen Saisonfinale 2008. "Wir mussten in der letzten Saison einfach Meister werden, nach all den Jahren und dem Streit um die Spionageaffäre." 2008 haben die Silberpfeile bis zum letzten Rennen großen Aufwand im Titelkampf betrieben. "Wir mussten eine Entscheidung treffen."

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote