McLaren-Mercedes

Zuversicht für das Rennen

Die beiden McLaren-Mercedes-Piloten Kimi Räikkönen und David Coulthard konnten mit dem Ergebnis des Qualifyings nicht restlos zufrieden sein:

Nur Platz sieben für den Drittplatzierten der WM-Wertung und Platz neun für den Schotten - das hatte sich das britisch-deutsche Duo sicher etwas anders vorgestellt. "Weil das Überholen in Ungarn so schwer ist, gehe ich davon aus, dass einige Teams mit sehr wenig Sprit in das Qualifying gegangen sind", relativierte Teamchef Ron Dennis das Trainingsergebnis.

Auch Kimi Räikkönen machte auf Optimismus: "Die Runde war in Ordnung, abgesehen von einem kleinen Fehler beim Anbremsen von Kurve 12. Fakt ist, dass wir die Balance während des gesamten Wochenendes immer weiter verbessern konnten. Außerdem starte ich morgen von der sauberen Seite der Strecke – und Michael Schumacher steht ja sogar noch einen Platz hinter mir."

Problem mit der Kupplung

David Coulthard konnte technische Anlaufproblem für seinen neunten Trainingsrang anführen: "Wir hatten ein Problem mit der Kupplung beim Rausfahren, aber meine Mechaniker konnten das gerade noch beheben. Morgen wird viel von der Strategie und einer guten Rennspeed abhängen. Ich glaube, wir sind da gut aussortiert."

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Vandal One Vandal One: Im Geheimen entwickelt Sportwagen soll Formel-1-Feeling ermöglichen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote