McLaren - GP Australien 2014 McLaren
McLaren - GP Australien 2014
McLaren - GP Australien 2014
McLaren - GP Australien 2014
McLaren - GP Australien 2014 9 Bilder

McLaren ohne Hauptsponsor

Neuer McLaren-Look für Melbourne

McLaren sucht immer noch nach einem neuen Hauptsponsor. Für das erste Saisonrennen in Melbourne bekommt deshalb Langzeitpartner Mobil 1 einen prominenteren Platz auf dem Seitenkasten. Auch die Lackierung wird angepasst. Wir haben die ersten Bilder.

McLaren befindet sich dieses Jahr im Umbruch. Für die letzte Saison vor der neuen Honda-Ära sucht der Traditionsrennstall aus Woking immer noch einen neuen Hauptsponsor. Im Winter hatte sich Ex-Partner Vodafone verabschiedet. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden. Bis zuletzt versuchte McLaren-Boss Ronn Dennis den japanischen Elektronik-Riesen Sony ins Boot zu ziehen.

Geschenk zum Mobil-Jubiläum

Weil die Bemühungen aber bis zum ersten Rennen erfolglos blieben, macht McLaren seinem Langzeitpartner Exxon Mobil ein Geschenk. 20 Jahre besteht die Kooperation mit demUS-Ölmulti nun schon. Zum Jubiläum bekommt das Logo von Mobil 1 einen prominenten Platz auf dem Seitenkasten und auf dem Heckflügel.

Nicht nur der Schriftzug ändert sich, auch die Lackierung wird angepasst. Bei den Testfahrten war der 2014er McLaren noch ganz in Silber unterwegs. Nur das McLaren-Logo und die Typbezeichnung MP4-29 lockerten das Design auf. In Australien kommt auf den Seitenkästen nun ein deutlich höherer Schwarz-Anteil dazu, damit der Werbeschriftzug besser zu erkennen ist.

Neuer McLaren-Look nur für Melbourne

Der neue Look soll nur in diesem einen Rennen zum Einsatz kommen - es ist übrigens der 333. Grand Prix mit Partner Exxon Mobil. In Malaysia soll sich das Design schon wieder ändern. Die Melbourne-Lackierung dürfte viele Fans an das alte McLaren-Farbschema erinnern. Mit der Zigarettenmarke West wurde 1997 ein schwarz-silberner Look eingeführt, der bis 2005 zum Einsatz kam.

In unserer Bildergalerie haben wir die ersten Eindrücke vom neuen McLaren im Melbourne-Design.

Mehr zum Thema McLaren
McLaren - F1-Test - Barcelona 2020
Aktuell
Zak Brown - McLaren - Mattia Binotto - Ferrari - Formel 1
Aktuell
Andreas Seidl & James Key - McLaren - Fabrik 2019
Aktuell