McLaren

"Prodromou bleibt bis Ende 2006"

Foto: McLaren

Während Red Bull Racing am Donnerstag (26.1.) bekannt gab, dass McLaren-Aerodynamikchef Peter Prodromou im Laufe des Jahres zum Team von Dietrich Mateschitz stößt, verkündet McLaren, der Ingenieur bleibe mindestens bis Jahresende in Woking.

Die beiden Versionen passen sich nur in einem Punkt zusammen: Red Bull Racing betont in einem Statement, dass Prodromou erst wechselt, wenn sein McLaren-Vertrag ausläuft, und bei McLaren gesteht man dem Aerodynamik-Chef in einem Statement zu, dass er sich möglicherweise langfristig anderweitig umschaut.

Doch damit endet die Logik in der Geschichte. Während man bei Red Bull zunächst betonte, Prodromou werde "im Laufe des Jahres" wechseln, verkündet ein McLaren-Sprecher das Gegenteil: "Peter ist ein integrativer Bestandteil der Aerodynamik-Abteilung seit mehr als einem Jahrzehnt. Er wird auch weiterhin mit Freude bei McLaren arbeiten, und beide Seiten haben vereinbahrt, dass er seine Rolle bis Ende 2006 ausfüllt und auch in die Saisonvorbereitungen 2007 eingebunden wird."

Bei Red Bull gesteht man mittlwerweile ein, dass mit der Bezeichnung "im späteren Verlauf des Jahres" wohl die Silversternacht gemeint ist.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - GP Brasilien 2018 Taktik-Check GP Brasilien Der weggeworfene Sieg
Beliebte Artikel McLaren Einer geht noch ... McLaren: Montoya zappelt
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden